Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Etzella ist der neue Leader
Sport 08.05.2021

Etzella ist der neue Leader

Philippe Gutenkauf (r.) und Frédéric Gutenkauf freuen sich über die Tabellenführung.

Etzella ist der neue Leader

Philippe Gutenkauf (r.) und Frédéric Gutenkauf freuen sich über die Tabellenführung.
Foto: Ben Majerus
Sport 08.05.2021

Etzella ist der neue Leader

In der Total League ist der Kampf um die Plätze in den Play-offs entschieden. Der Kampf um den direkten Einzug ins Halbfinale bleibt spannend.

(jan/kev) - In der Total League der Männer gibt es einen Führungswechsel. Im Spitzenspiel zwischen Leader Résidence und dem punktgleichen Verfolger Etzella, setzten sich die Ettelbrücker in heimischer Halle mit 88:65 durch. 

Dadurch setzte sich die Mannschaft von Trainer Kresimir Basic nun an die Spitze der Tabelle. Den direkten Vergleich entschied Etzella ebenfalls für sich, denn das Hinspiel hatten die Ettelbrücker lediglich knapp mit 74:77 verloren.

Die Basketballer von Arantia haben das Ticket für die Play-offs gebucht. Mit dem 70:60 gegen Sparta ist die Mannschaft von den Verfolgern Musel Pikes und Heffingen nicht mehr von Platz sechs zu verdrängen. Arantias Profi Duane Johnson war mit 18 Punkten der treffsicherste Spieler auf dem Parkett. 


Basketball Total League Meisterschaft 2020-21 der Maenner zwischen der Sparta Bartringen und den Musel Pikes am 27.02.2021 Pit KOSTER (5 Sparta) und Tom WELTER (5 PIKES)
Pitt Kosters ereignisreiche Basketballkarriere
Pitt Koster erlebt als Basketballer viele Aufs und Abs. Nach dieser Saison beendet der ehemalige Nationalspieler seine Laufbahn.

Auch Contern zog das Ticket für den Kampf um die Meisterschaft, das Team ließ Amicale beim 99:74 keine Chance. Basket Esch gewann mit 83:74 bei Racing.

Heffingen siegte wenige Stunden zuvor mit 74:70 bei den Musel Pikes und zog damit in der Tabelle mit dem Gegner gleich. Heffingens Denell Stephens avancierte mit 27 Punkten und 18 Rebounds zum Mann des Abends.

Bei den Frauen haben Düdelingen und Résidence jeweils das erste Halbfinale gewonnen. Am Samstag setzte sich T71 souverän mit 89:64 gegen Amicale durch, Walferdingen gewann mit 64:61 bei den Musel Pikes.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Basket Esch behauptete sich am Samstagabend in einer spannenden Partie gegen Amicale. Die Musel Pikes und Arantia feierten wichtige Erfolge im Kampf um den sechsten Tabellenplatz.
Clancy Rugg (r.) führte Basket Esch zu einem weiteren Erfolg.
Beim wichtigen Spiel im Kampf um ein Play-off-Ticket konnte sich Résidence in einer sehr offensiv geführten Begegnung mit 121:97 durchsetzen. Amicale gibt sich in Heffingen keine Blöße und siegte mit 103:69, während auch die Musel Pikes, T71 und Basket Esch in ihren Partien die Oberhand behielten.
Reggie Evans (Zolver l.) gegen Oliver Vujakovic (Residence).