Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Esch verpasst Sieg, doch Käerjeng profitiert nicht
Sport 10.04.2021

Esch verpasst Sieg, doch Käerjeng profitiert nicht

Düdelingens Dan Mauruschatt im Zweikampf mit Tommaso Cosanti (unten), der mit Käerjeng eine große Chance verpasst.

Esch verpasst Sieg, doch Käerjeng profitiert nicht

Düdelingens Dan Mauruschatt im Zweikampf mit Tommaso Cosanti (unten), der mit Käerjeng eine große Chance verpasst.
Foto: Ben Majerus
Sport 10.04.2021

Esch verpasst Sieg, doch Käerjeng profitiert nicht

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Zwei Spiele in Folge hat der HB Esch in der Axa League nicht gewonnen. Eine ungewohnte Negativserie.

27 Ligaspiele in Folge - oder seit dem 28. September 2019 - hatte der HB Esch nicht verloren. Doch nun scheint der Wurm drin zu sein: Nach der 30:31-Niederlage gegen Käerjeng vor einer Woche konnte das Team von Trainer André Gulbicki auch nicht bei den Red Boys gewinnen.


André Gulbicki, entraîneur  Handball Esch. Handball : HB Käerjeng - Handball Esch, AXA League. Um Dribbel, Bascharage. foto : Stéphane Guillaume
Escher Trainer Gulbicki bleibt entspannt
Die Escher Handballer haben vor zwei Wochen erstmals seit 27 Ligapartien wieder verloren. "Zu viel Erfolg ist auch nicht gesund", sagt Trainer André Gulbicki.

Die Partie am fünften Titelgruppen-Spieltag der Axa League endete mit 29:29. Doch Verfolger Käerjeng konnte diesen erneuten Patzer nicht ausnutzen. 

In Düdelingen lag Käerjeng schnell mit 2:7 zurück und lief diesem Rückstand während der gesamten Partie hinterher. 15 Minuten vor dem Ende stand es noch 29:21 für den HBD, doch acht Minuten später hatten die Gäste plötzlich ausgeglichen (31:31). Trotzdem setzten sich die Düdelinger schlussendlich mit 34:33 durch.

Berchem hat Mersch überhaupt keine Chance gelassen und einen hohen Sieg gefeiert. 47:17 stand es am Ende für das Heimteam.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Handball / Sales-Lentz League: HB Eschs Serie reißt
In einem Nachholspiel des vierten Spieltages musste Tabellenführer Esch gegen den amtierenden Meister aus Käerjeng antreten. In einer äußerst spannenden Partie konnten die Gäste den Eschern die erste Niederlage der Saison bescheren (30:34).
Francesco Volpi (Käerjeng) wird von Sascha Marzadori bedrängt.
Im Handball: HB Esch siegt im Spitzenspiel
Der HB Esch hat am Sonntag das Spitzenspiel in der Sales-Lentz Handball League zu seinen Gunsten entschieden. Gegen den HBD gab es einen 30:26-Auswärtserfolg. Käerjeng behielt am sechsten Spieltag die Red Boys mit 33:28 die Oberhand.
Tom Meis, der in dieser Szene von Romain Regazzi gestört wird, und seine Teamkollegen aus Käerjeng ließen nichts anbrennen.