Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Es gibt zu viel Konkurrenz zwischen den Sportarten"
Sport 5 Min. 21.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Mats Wilander im Interview

"Es gibt zu viel Konkurrenz zwischen den Sportarten"

Mats Wilander übt Kritik an der Professionalisierung des Sports.
Mats Wilander im Interview

"Es gibt zu viel Konkurrenz zwischen den Sportarten"

Mats Wilander übt Kritik an der Professionalisierung des Sports.
Foto: Anouk Antony
Sport 5 Min. 21.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Mats Wilander im Interview

"Es gibt zu viel Konkurrenz zwischen den Sportarten"

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Mats Wilander war einmal die Nummer eins der Tenniswelt. Nun unterrichtet der 52-Jährige Kinder und Tennisbegeisterte. Im Interview spricht der Schwede über seine Karriere - und übt Kritik an der Entwicklung des Sports.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „"Es gibt zu viel Konkurrenz zwischen den Sportarten"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „"Es gibt zu viel Konkurrenz zwischen den Sportarten"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mandy Minella gab vor dem Tennisturnier in Kockelscheuer einen Einblick in ihre Zukunftsplanung. Sie denkt noch lange nicht an ein Karriereende, auch wenn dies hinderlich für einen ihrer Wünsche ist.
04 Tennis BGL BNP Paribas Luxembour Open 2017 au CK SportsCenter Kocklescheuer 14.10.2017 Mandy MINELLA
Boris Becker ist zweifellos eine Tennislegende. Im Interview verrät der Coach von Novak Djokovic u. a., was ihn an der Arbeit mit seinem Schützling fasziniert und wie er die Rivalität mit Roger Federer sieht.
Boris Becker (l.) über seinen Schützling Novak Djokovic: "Er will immer lernen, Tag für Tag. So sind Champions."
Tennisturnier auf Rasen in Luxemburg
Gilles Muller absolvierte 2015 die bisher beste Saison seiner Karriere. Der 32-jährige Linkshänder würde gerne auch bei einem ATP-Turnier in Luxemburg aufschlagen, doch der Traum vom Rasenturnier 2017 droht zu zerplatzen.
16.11.2015 Luxembourg, Sport, Gilles MULLER, Tennis photo Anouk Antony
Bei den US Open im Tennis
Marin Cilic ist in die Fußstapfen seines Trainers Goran Ivanisevic getreten. Der 25-Jährige gewann das Finale bei den US Open gegen Kei Nishikori (JPN) und damit als zweiter Kroate in der Geschichte des Profitennis ein Grand-Slam-Turnier.
Marin Cilic war die Freude nach dem Sieg anzusehen.