Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erster Olympiatest wegen Notstand verschoben
Sport 27.01.2021

Erster Olympiatest wegen Notstand verschoben

Der erneute Notstand in Tokio gilt zunächst bis zum 7. Februar, doch könnte er laut Medienberichten möglicherweise bis Ende Februar verlängert werden.

Erster Olympiatest wegen Notstand verschoben

Der erneute Notstand in Tokio gilt zunächst bis zum 7. Februar, doch könnte er laut Medienberichten möglicherweise bis Ende Februar verlängert werden.
Foto: AFP
Sport 27.01.2021

Erster Olympiatest wegen Notstand verschoben

Laut Medienberichten kann der erste in diesem Jahr geplante Testwettkampf für die Olympischen Sommerspiele in Tokio nicht stattfinden.

(dpa) - Der erste Testwettbewerb für die Olympischen Spiele in Tokio wird wegen der Einreisebeschränkungen im Zuge des Corona-Notstands laut japanischen Medien verschoben. Die abschließende Olympiaqualifikation im Synchronschwimmen sollte eigentlich vom 4. bis 7. März im neuen Tokyo Aquatics Center stattfinden und zugleich der erste Olympiatest mit Maßnahmen zum Schutz gegen eine Ausbreitung des Coronavirus sein.


This picture taken on January 20, 2021 shows a visitor taking photos of the Olympic rings outside the Olympic Museum in Tokyo. - When the Tokyo Olympics were postponed last year, officials promised they would open in 2021 as proof of humankind's triumph over the coronavirus. But six months before the delayed start, victory over the virus remains distant, and fears are growing rapidly that the Games of the 32nd Olympiad may not happen at all. (Photo by Philip FONG / AFP) / TO GO WITH AFP STORY OLY-2020-2021-JAPAN-VIRUS-HEALTH BY ANDREW MCKIRDY
Leitartikel: Olympia bietet viele Chancen
Experten fordern die Absage der Olympischen Spiele in Tokio. Die Organisatoren halten jedoch an ihrem Plan fest. Und das ist gut so.

Doch seien der Internationale sowie der japanische Schwimmverband zu dem Ergebnis gekommen, dass Japans Einreiseverbot für Ausländer die Vorbereitungen zu schwierig mache, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo am Mittwoch unter Berufung auf informierte Kreise. Im Gespräch seien derzeit Ausweichtermine zwischen April und Mai, hieß es weiter.

Notstand zunächst bis zum 7. Februar

Ausländische Athleten, die für Wettkämpfe oder zum Training für die Olympischen Spiele nach Japan kommen sollten, waren zunächst von einem Einreisestopp für Ausländer ausgenommen worden. Die Regierung in Tokio Mitte Januar entschied jedoch wegen des verhängten Notstands für Tokio und andere Provinzen, die Ausnahmeregelung wieder aufzuheben


Generalversammlung des Nationalen Olympischen Komitees am 20.06.2020 in Käerjeng Heinz THEWS COSL
Heinz Thews: "Schnelltests werden extrem wichtige Rolle spielen"
Der Technische Direktor des COSL Heinz Thews blickt auf die Olympischen Spiele, die im kommenden Sommer in Tokio stattfinden sollen.

Der erneute Notstand gilt zunächst bis zum 7. Februar, doch könnte er laut Medienberichten möglicherweise bis Ende Februar verlängert werden.     

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Olympische Spiele könnten verschoben werden
Die Olympischen Spiele in Tokio könnten wegen des Corona-Virus zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr als geplant ausgetragen werden. Eine Verlegung ins kommende Jahr scheint unrealistisch.
The Olympic Rings are pictured at the International Olympic Committee (IOC) headquarters in Lausanne on March 3, 2020. - The COVID-19 which has already killed more than 3000 people in the World will be at the center of a meeting of the International Olympic Committee (IOC) on March 3 and 4, 2020 in Lausanne less than five months before the opening ceremony of the Olympics in Tokyo. (Photo by Fabrice COFFRINI / AFP)