Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erster ATP-Titel : Gilles Muller am Ziel seiner Träume
Sport 8 14.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Erster ATP-Titel : Gilles Muller am Ziel seiner Träume

Einige Freudentränen konnte sich Gilles Muller nicht verkneifen.

Erster ATP-Titel : Gilles Muller am Ziel seiner Träume

Einige Freudentränen konnte sich Gilles Muller nicht verkneifen.
Foto: AFP
Sport 8 14.01.2017 Aus unserem online-Archiv

Erster ATP-Titel : Gilles Muller am Ziel seiner Träume

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Geschafft! Gilles Muller hat nach zuvor fünf verlorenen Endspielen endlich seinen ersten ATP-Titel eingefahren. Im Endspiel des Hartplatzturniers von Sydney (495 630 US-Dollar) besiegte der 33-Jährige den Briten Daniel Evans mit 7:6 (7:5), 6:2.

(jot) - Geschafft! Gilles Muller (Weltranglistenposition: 34) hat nach zuvor fünf verlorenen Endspielen endlich seinen ersten ATP-Titel  eingefahren. Im Endspiel des ATP-Hartplatzturniers von Sydney (495 630 US-Dollar) besiegte der 33-Jährige den Briten Daniel Evans (67) mit 7:6 (7:5), 6:2.

Muller bedankte sich bei seinem Coach und seiner Familie für ihre Unterstützung. Die Siegertrophäe erhielt er von der australischen Tennislegende Rod Laver.

Erste Reaktion von Gilles Muller

Ich will nun der beste Spieler werden, der ich sein kann.”

"Der erste Titel auf der ATP-Tour war mein Ziel in den vergangenen zwei bis drei Jahren. Ich hätte nie gedacht, dass ich hier in Sydney gewinnen würde. Es war wie in einem Film. Rod Laver war hier, meine Kinder saßen in den Zuschauerrängen. Ich denke noch nicht an die Australian Open, ich will nur den Moment genießen”, erklärte Muller in einer ersten Reaktion. “Ich will nun der beste Spieler werden, der ich sein kann.”

Erst im Tiebreak

Im ersten Durchgang war Muller der bessere Spieler. Er konnte jedoch zwei Breakbälle, die gleichbedeutend mit dem Satzgewinn gewesen wären, nicht nutzen. So ging es in den Tiebreak, in dem der Linkshänder nach schneller 2:0-Führung mit 2:4 ins Hintertreffen geriet.

Anschließend legte er seine Nervosität jedoch wieder ab und siegte noch mit 7:5. Den Satz sicherte er sich nach 56 Minuten mit einem Schmetterball.

Daniel Evans musste sich Gilles Muller geschlagen geben.
Daniel Evans musste sich Gilles Muller geschlagen geben.
Foto: AFP

Im zweiten Satz musste Muller zunächst beim Stand von 1:1 einen Breakball seines Kontrahenten abwehren. Anschließend schlug er beim Aufschlag seines Gegners eiskalt zu: Er nutzte seinen zweiten Breakball im zweiten Satz zur 2:1-Führung.

Anschließend souverän

Die Freude bei seinem Trainer Alexandre Lisiecki, seiner Frau Alessia und seinen Söhnen Nils und Lenny war verständlicherweise groß. Anschließend agierte der Luxemburger äußerst souverän. Er ließ nichts mehr anbrennen.

Mit einem weiteren Break zum 5:2 brach er endgültig die Moral seines Gegners. Nach knapp anderthalb Stunden verwandelte er seinen dritten Matchball zum 7:6 (7:5), 6:2. Der Rest war Jubel und einige Freudentränen.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema