Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erst Klatsche, dann Finaleinzug
Sport 3 Min. 26.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Erst Klatsche, dann Finaleinzug

Lorentzweilers Jean-Pierre Londonière am Netz gegen Fentingens Tom Engeldinger (l.).

Erst Klatsche, dann Finaleinzug

Lorentzweilers Jean-Pierre Londonière am Netz gegen Fentingens Tom Engeldinger (l.).
Foto: Christian Kemp
Sport 3 Min. 26.04.2021
Exklusiv für Abonnenten

Erst Klatsche, dann Finaleinzug

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Lorentzweiler hat es ins Finale der Volleyballmeisterschaft geschafft - auf eine ungewöhnliche Art.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Erst Klatsche, dann Finaleinzug“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Erst Klatsche, dann Finaleinzug“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Halbfinale im Basketball
Vor heimischer Kulisse musste Amicale am Dienstagabend alles in die Waagschale werfen, um das Finale der Meisterschaft zu erreichen. Im entscheidenden dritten Spiel setzten sich Bob Melcher und Co. gegen T71 durch.
Samy Picard stellte vor heimischer Kulisse seine Fähigkeiten unter Beweis.
Die Luxemburger Volleyball-Frauen konnten es den Männern in ihrem ersten Spiel des Novotel-Cups am Freitag nicht gleichtun. Das FLVB-Team unterlag der dänischen U19 mit 1:3. Die Männer konnten ihrerseits mit einem 3:0-Sieg über Island erneut überzeugen.
Lili Wagner und Cindy Schneider (Luxemburg, r.) hatten gegen Dänemark einen schweren Stand.