Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eröffnungsfeier: Judoka Marie Muller trägt die Luxemburger Flagge
Sie führt die Luxemburger Delegation als Fahnenträgerin an: Judoka Marie Muller.

Eröffnungsfeier: Judoka Marie Muller trägt die Luxemburger Flagge

Sie führt die Luxemburger Delegation als Fahnenträgerin an: Judoka Marie Muller.
Sport 10.08.2012

Eröffnungsfeier: Judoka Marie Muller trägt die Luxemburger Flagge

Sie ist hübsch, sie ist erfolgreich, sie wird vom "Luxemburger Wort" gesponsert und sie darf bei den olympischen Spielen in London die Luxemburger Fahne tragen. Warum die Wahl auf Judoka Marie Muller gefallen ist, lag an vielen kleinen Details. Hier die Erklärung.

Von Laurent Schüssler aus London

Luxemburg macht in London von sich reden. Allerdings nicht unbedingt im positiven Sinne. Denn alle Nationen hatten bereits ihren Fahnenträger für die feierliche Eröffnungszeremonie im Olympiastadion bekannt gegeben. Nur eben das Nationale Olympische Komitee Luxemburgs nicht. Dies ist seit Mittwoch 16 Uhr anders: Judoka Marie Muller, die am Sonntag ihren 27. Geburtstag begehen wird, wird die Luxemburger Delegation am Freitagabend beim Einmarsch der Nationen anführen.

Die Auswahl war bekanntermaßen eingeschränkt, da mit Carole Calmes, Laurent Didier, Raphaël Stacchiotti und Laurent Carnol gleich vier Athleten bereits am Samstag zum Einsatz kommen. Sie standen nicht zur Verfügung. Und die Auslosungen im Tischtennis (Ni Xia Lian) und Tennis (Gilles Muller) waren noch nicht vorgenommen werden. Beide Sportler müssen eventuell ebenfalls bereits am Samstag in den Einsatz. Blieben nur Jeff Henckels. Christine Majerus und Muller übrig.

“Mit der Berufung von Muller wollte das COSL auch ihre exemplarische Leistung in der ultimen Qualifikationsphase würdigen”, so der Luxemburger Missionschef Heinz Thews. Vor vier Jahren in Peking hatte bekanntlich Schwimmer Raphaël Stacchiotti die Luxemburger Fahne getragen. Wer neben Muller am Freitagabend aus Luxemburger Sicht noch an Athleten ins Londoner Olympiastadion einmarschieren wird, entscheidet sich kurzfristig. Viele werden es aber nicht sein ...


Lesen Sie mehr zu diesem Thema