Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erneuter Rückschlag für BVB in Frankfurt, Bayern schließen auf
Sport 2 Min. 21.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Bundesliga

Erneuter Rückschlag für BVB in Frankfurt, Bayern schließen auf

David Abraham und Pierre-Emerick Aubameyang
Bundesliga

Erneuter Rückschlag für BVB in Frankfurt, Bayern schließen auf

David Abraham und Pierre-Emerick Aubameyang
Foto: AFP
Sport 2 Min. 21.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Bundesliga

Erneuter Rückschlag für BVB in Frankfurt, Bayern schließen auf

Eddy RENAULD
Eddy RENAULD
Eine enttäuschende Woche nimmt für den BVB ein ebensolches Ende, als es trotz einer 2:0-Führung nur ein 2:2 in Frankfurt gibt. Der FC Bayern ist nach dem 1:0 in Hamburg nun punktgleich mit Spitzenreiter BVB. Leipzig folgt nach dem vierten Sieg in Serie knapp dahinter.

(dpa) - Eine enttäuschende Woche nimmt für den BVB ein ebensolches Ende, als es trotz einer 2:0-Führung nur ein 2:2 in Frankfurt gibt. Der FC Bayern ist nach dem 1:0 in Hamburg nun punktgleich mit Spitzenreiter BVB. Leipzig folgt nach dem vierten Sieg in Serie knapp dahinter.

Am Ende einer enttäuschenden Woche hat Borussia Dortmund in der Fußball-Bundesliga den nächsten Nackenschlag hinnehmen müssen. Der Spitzenreiter kam am 9. Spieltag am Samstag trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 bei Eintracht Frankfurt hinaus. Der gescholtene Torhüter Roman Bürki, dessen Vertrag gerade bis 2021 verlängert wurde, brachte den Gegner wieder ins Spiel.

Profiteure waren Meister Bayern München und RB Leipzig. Die Münchner schlossen durch das 1:0 (0:0) beim Hamburger SV mit 20 Punkten zum BVB auf. Nur einen Punkt dahinter folgen die Leipziger, die beim Startelf-Comeback von Timo Werner 1:0 (1:0) gegen dessen Ex-Club VfB Stuttgart gewannen.

Für Aufsehen sorgte Bayer Leverkusen, das trotz eines Pausenrückstands mit 5:1 (0:1) beim rheinischen Konkurrenten Borussia Mönchengladbach gewann. Der 18-jährige Kai Havertz überragte mit der direkten Beteiligung an den ersten drei Toren.

Aufsteiger Hannover 96 rückte dank des Doppelpacks von Niclas Füllkrug beim 2:1 in Augsburg auf einen Europa-League-Platz vor. Am Freitag hatte sich Schalke 04 mit einem 2:0 (1:0) gegen den FSV Mainz 05 vorerst auf Rang vier vorgespielt.

Corentin Tolisso
Corentin Tolisso
Foto: AFP

Den Bayern genügte gegen zehn wackere Hamburger das Tor von Corentin Tolisso in der 52. Minute zum Sieg. Bei zwei Pfostentreffern und weiteren Großchancen war in der zweiten Hälfte ein deutlicherer Sieg möglich. HSV-Profi Gideon Jung sah in der 38. Minute die Rote Karte wegen groben Foulspiels.

Die Zuschauer in der Frankfurter Arena sahen ein atemberaubendes Spiel, in dem es hin und her ging. Dortmund führte durch Nuri Sahin (19. Minute) und Maximilian Philipp (57.) scheinbar sicher. Aber der in der Kritik stehende Schweizer Keeper Bürki, der in der Champions League in Nikosia patzte, rempelte dann Frankfurts Ante Rebic im Strafraum um. Sebastien Haller verwandelte sicher (64.), und Marius Wolf (68.) glich wenig später aus. Chancen zum Sieg waren danach für beide Seiten reichlich vorhanden.

Spannend machte es auch RB Leipzig, aber letztendlich war Marcel Sabitzer (23.) mit seinem herrlichen Treffer der Matchwinner zum vierten Pflichtspielsieg in Serie. RB entwickelt sich trotz der ständigen Rotation von Trainer Ralph Hasenhüttel zum ernsthaften Titelkandidaten.

Atemberaubend spielte Bayer Leverkusen in Mönchengladbach auf. Nach dem Pausenrückstand durch Fabian Johnson Tor (7.) drehten Sven Bender (48.), Leon Bailey (59.), Julian Brandt (61.), Kevin Volland (69.) und Joel Pohjanpalo (81.) die Begegnung zum ersten Auswärtssieg der Saison.




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit einem Arbeitssieg gegen Leverkusen hat sich Borussia Dortmund an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga wieder etwas Luft verschafft. Auch Frankfurt gewinnt.
Bayer Leverkusen's German forward Kevin Volland and Dortmund's French defender Abdou Diallo vie with the ball during the German first division Bundesliga football match Borussia Dortmund vs Bayer Leverkusen on February 24, 2019 in Dortmund. (Photo by Patrik STOLLARZ / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO
Die Bayern haben in der Bundesliga weiter Probleme. Gegen den SC Freiburg reicht es nur zu einem Punkt. Das dürfte auch in Wolfsburg für Freude gesorgt haben: Dort baute Spitzenreiter Dortmund seinen Vorsprung aus. Die meisten Tore gab's in Leverkusen.
Bayern verpasst Sieg gegen Freiburg.
Reus spielt erstmals nach mehr als acht Monaten Verletzungspause wieder für Dortmund und BVB-Neuzugang Batshuayi trifft erneut. Aber auch Frankfurt gibt sich gegen Köln keine Blöße.
Marco Reus (l.) feierte beim Heimsieg gegen den HSV sein Comeback.
Am zweiten Spieltag der Bundesliga konnten sich die Titelfavoriten durchsetzen. Doch auch in den anderen Partien war so einiges los.
Der BVB zeigte gegen Hertha BSC eine starke Leistung.
Von wegen klare Angelegenheit! Erst durch ein Tor in der 88. Minute kommt der FC Bayern zum Sieg beim HSV. Das könnte das Ende für Coach Labbadia in Hamburg gewesen sein. Mehr Treffer gibt es in Frankfurt beim 3:3 gegen Hertha. Auch Leverkusens Chicharito ist in Torlaune.
Bayern Munich's midfielder Joshua Kimmich (2nd L) celebrates scoring with his teammates during the German first division Bundesliga football match between Hamburg SV and FC Bayern Munich in Hamburg, northern Germany, on September 24, 2016. / AFP PHOTO / John MACDOUGALL / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
In der Fußball-Bundesliga
Nach dem Sieg des FC Bayern auf Schalke waren die Jäger der Münchner gefordert. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aber verloren Punkte, Bayer Leverkusen konnte immerhin spät noch jubeln. Nur Hertha BSC schaffte wie die Münchner einen Sechs-Punkte-Start.
Marc Bartra und die Dortmunder unterlagen mit 0:1 in Leipzig.