Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erfolg in Suzuka: Hamilton kurz vor WM-Titelgewinn
Sport 08.10.2017

Erfolg in Suzuka: Hamilton kurz vor WM-Titelgewinn

Es ist zum Pokalhochwerfen: Lewis Hamilton (M.) gewinnt den Grand Prix von Japan vor Max Verstappen (l.) und Daniel Ricciardo (r.).

Erfolg in Suzuka: Hamilton kurz vor WM-Titelgewinn

Es ist zum Pokalhochwerfen: Lewis Hamilton (M.) gewinnt den Grand Prix von Japan vor Max Verstappen (l.) und Daniel Ricciardo (r.).
Foto: AFP
Sport 08.10.2017

Erfolg in Suzuka: Hamilton kurz vor WM-Titelgewinn

Der nächste Technik-Defekt an Sebastian Vettels Ferrari entscheidet den Formel-1-Titelkampf wohl endgültig zugunsten von Lewis Hamilton. Der britische Mercedes-Pilot kann nach dem Sieg in Suzuka schon im nächsten Rennen wieder Weltmeister werden.

(dpa) - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist mit dem Sieg beim Grand Prix von Japan seinem vierten Formel-1-Titel ein großes Stück näher gekommen. Der Brite gewann am Sonntag in Suzuka vor den Red-Bull-Fahrern Max Verstappen aus den Niederlanden und Daniel Ricciardo aus Australien.

Weil Ferrari-Pilot Sebastian Vettel wegen einer defekten Zündkerze schon in der fünften Runde aufgeben musste, vergrößerte Hamilton seinen Vorsprung in der WM-Gesamtwertung auf 59 Punkte. Damit kann der 32-Jährige schon im viertletzten Saisonrennen in Austin in zwei Wochen wieder Weltmeister werden.

Das erneute Desaster für Vettel hatte sich schon vor den ersten Metern angedeutet. In der Startaufstellung entdeckten die Ferrari-Ingenieure das Problem am Motor. Erinnerungen wurden wach an das vorangegangene Frustwochenende von Malaysia, als Vettel wegen eines Motorendefekts in der Qualifikation von ganz hinten starten musste und Kollege Kimi Räikkönen das Rennen gar nicht aufnehmen konnte.

Die böse Vorahnung bestätigte sich schon kurz nach Verlöschen der roten Ampeln. „Wir haben versucht, das Problem noch zu lösen. Aber es ging nicht mehr“, erklärte Vettel später.

Vettel bemüht sich um Fassung

„Wir sind enttäuscht, aber jetzt müssen wir uns ein bisschen erholen und dann alles in den nächsten paar Rennen rausholen. Wir haben noch eine Chance“, sagte Vettel dennoch unbeirrt. „Manchmal gehen Dinge halt auch kaputt, so ist das eben“, sagte der um Fassung bemühte Vettel.

Mit Siegen in Spa, Monza, Singapur und nun Suzuka sowie dem zweiten Platz von Malaysia holte der Brite nach den Ferien 118 der möglichen 125 Zähler. In Japan musste der Brite zwar seine ganze Kunst aufbieten, um Jüngling Verstappen auf Distanz zu halten. Am Ende halfen ihm dann auch die Überrundungen. Fernando Alonso machte zwar brav Platz für Hamilton, nicht aber für Verstappen, dessen letzte Attacke damit verpuffte.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hamilton schockt Vettel und holt Singapur-Pole
Das hat sich Sebastian Vettel anders vorgestellt. In Singapur war die Pole Position für den Ferrari-Star fest eingeplant. Schließlich braucht er im Duell mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton dringend einen Sieg. Doch der Brite überrascht wieder einmal alle.
Mercedes-Pilote Lewis Hamilton erkämpfte sich die Pole Position in Singapur.
Auch darüber wird in der Formel 1 gesprochen
Wird Daniel Ricciardo 2019 Ferrari-Teamkollege von Sebastian Vettel? Wie oft hat sich Max Verstappen schon bei einem Rivalen entschuldigt? Was hat Lewis Hamilton mit dem FC Arsenal zu tun? Themen aus dem Fahrerlager der Formel 1.
Max Verstappen möchte sich in Baku von seiner besseren Seite zeigen.
Vettel gewinnt Formel-1-Auftakt
Sebastian Vettel feiert einen Auftakt nach Maß. Der Ferrari-Star gewinnt in Australien vor Lewis Hamilton. Ein glücklicher Boxenstopp beschert Vettel seinen 48. Grand-Prix-Sieg.
Formel 1: Vettel vernascht Mercedes
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat den Grand Prix von Bahrain gewonnen. Trotz Startrang drei konnte Konkurrent Lewis Hamilton dem Deutschen am Ende nicht mehr gefährlich werden.
Sebastian Vettel (links) ließ Lewis Hamilton (rechts) und Valtteri Bottas hinter sich.