Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Erfolg für die Fußballfrauen
Sport 11.04.2021 Aus unserem online-Archiv

Erfolg für die Fußballfrauen

Die Frauen-Nationalmannschaft setzt sich trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands durch.

Erfolg für die Fußballfrauen

Die Frauen-Nationalmannschaft setzt sich trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands durch.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 11.04.2021 Aus unserem online-Archiv

Erfolg für die Fußballfrauen

Andrea WIMMER
Andrea WIMMER
Luxemburgs Nationalmannschaft dreht ihr Testländerspiel in Liechtenstein und siegt mit 2:1.

Die Frauen-Nationalmannschaft des Luxemburger Fußballverbandes ist gut in das Länderspieljahr gestartet. Das Team um Kapitänin Miller gewann auswärts 2:1 gegen die Auswahl aus Liechtenstein. Zur Halbzeit war Luxemburg im Sportpark Eschen-Mauren 0:1 zurückgelegen.

Die FLF-Mannschaft hatte zunächst große Mühe mit den Gastgeberinnen. Gerner brachte Liechtenstein in der 35.' in Führung. Nach der Halbzeitpause schlugen die Luxemburgerinnen zurück. 


Kim Olafsson. Football : Entraînement de l'équipe nationale dames. FLF, Mondercange. foto : Stéphane Guillaume
Kim Olafssons Wunsch nach Verletzungsfreiheit
Vier Pflichtspiele in vier Jahren - Fußballtalent Kim Olafsson hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Doch nun soll alles besser werden.

Gleich nach dem Wiederanpfiff gelang der Ausgleich durch Estevez (46.'). Die eingewechselte Marques (60.') sorgte schließlich für den Führungstreffer der Gäste. Luxemburg hatte mehrere weitere Torchancen.

Das Testspiel diente der Vorbereitung auf die im September beginnende WM-Qualifikation, an der die Luxemburgerinnen zum ersten Mal teilnehmen. Es war nach dem 0:3 im vergangenen Herbst gegen Bulgarien der zweite Ländervergleich unter der Leitung von Nationaltrainer Dan Santos.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen spielt in der WM-Qualifikation gegen schwere Gegner. Es ist die erste Teilnahme für Luxemburg.
Kimberley dos Santos et Laura Miller, Luxembourg / Foto: Stéphane Guillaume
Samy Smaïli ist seit Kurzem Frauennationaltrainer. Der 51-Jährige ist der Auffassung, dass Fußballerinnen härter an sich arbeiten als Fußballer. Dennoch seien die ewigen Vergleiche fehl am Platz.
Samy Smaïli: "Der Frauenfußball wird am besten entwickelt, indem man auf die Ausbildung der Jugend setzt."
Sicherer Rückhalt im Fußballtor, Vorbild im Tischtennis, Leistungsträger im Volleyball: Sportler mit ausländischen Wurzeln spielen in einigen Luxemburger Nationalmannschaften zum Teil wichtige Rollen.
Ni Xia Lian (l.) agierte bei den JPEE mit Sarah de Nutte im Doppel.
Handball - EM-Qualifikation
Für die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft hat es nicht ganz gereicht. Zum Auftakt der EM-Qualifikation gab es gegen Georgien eine 16:17-Niederlage.
07 Handball WM Qualifikation Luxemburg gegen Slovenien in Oberkorn am 02.01.2014 Tom MEIS (8)