Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Enrique wird Spaniens Nationaltrainer
Sport 09.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Enrique wird Spaniens Nationaltrainer

Luis Enrique muss wohl in Spanien einen Umbruch einleiten.

Enrique wird Spaniens Nationaltrainer

Luis Enrique muss wohl in Spanien einen Umbruch einleiten.
Foto: AFP
Sport 09.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Enrique wird Spaniens Nationaltrainer

Der frühere Nationalspieler Luis Enrique ist am Montag vom spanischen Fußballverband zum neuen Nationaltrainer ernannt worden.

(dpa) - Luis Enrique ist zum neuen Trainer der spanischen Fußball-Nationalmannschaft ernannt worden. Der frühere Nationalspieler und Ex-Trainer des FC Barcelona werde einen Zweijahresvertrag bis zur Europameisterschaft 2020 unterzeichnen, teilte Verbandspräsident Luis Rubiales am Montag in Madrid mit.

Der 48 Jahre alte Luis Enrique, der mit bürgerlichem Namen Luis Enrique Martinez Garcia heißt, wird Nachfolger von Fernando Hierro. Der 50-Jährige hatte wenige Tage vor Beginn der WM in Russland den geschassten Julen Lopetegui als Nationaltrainer ersetzen müssen. Das Team um Sergio Ramos und Andres Iniesta scheiterte schon im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Gastgeber Russland.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FC Sevilla: Lopeteguis Ruheoase
Julen Lopetegui hat turbulente Zeiten hinter sich. Der Fußballtrainer des FC Sevilla, Düdelingens Europa-League-Gegner, erlangte seinen Bekanntheitsgrad vor allem wegen zwei Entlassungen.
Sevilla's Spanish coach Julen Lopetegui looks on before the Spanish league football match between Sevilla FC and Getafe CF at the Ramon Sanchez Pizjuan stadium in Seville on October 27, 2019. (Photo by CRISTINA QUICLER / AFP)
Russische Sensation
Der Gastgeber schaltet im Achtelfinale der Fußball-WM Ex-Weltmeister Spanien aus. Im Elfmeterschießen wird der Torwart zum Helden.
Nach dem entscheidenden Elfmeter gibt es bei der russischen Mannschaft kein Halten mehr.
Iberisches Duell steht im Blickpunkt
Nach dem WM-Auftaktsieg von Gastgeber Russland steht die Partie zwischen Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien mit neuem Trainer im Blickpunkt. Ägypten hofft im ersten Spiel auf den Einsatz von Superstar Salah.
TOPSHOT - Spain's coach Hierro Fernando watches his team players during a training session at the Fisht Olympic Stadium in Sochi on June 14, 2018, on the eve of the Russia 2018 World Cup Group B football match between Portugal and Spain. / AFP PHOTO / Adrian DENNIS
Spanien wirft Trainer Lopetegui raus
Einen Tag vor dem Beginn der Fußball-WM in Russland kommt es beim spanischen Team zum Paukenschlag: Julen Lopetegui wurde am Mittwoch gefeuert. Fernando Hierro wird sein Nachfolger.
(FILES) In this file photo taken on April 23, 2018 coach of the Spanish football team Julen Lopetegui poses at Spain's Sport City in Las Rozas near Madrid.
Julen Lopetegui will be the new Real Madrid coach after the World Cup the club announced on June 12, 2018. / AFP PHOTO / Javier SORIANO
Nach Island-Debakel: Hodgson tritt zurück
Der englische Nationaltrainer nannte das Ausscheiden der "Three Lions" im Achtelfonale gegen Island "inakzeptabel" und zog die Konsequenz. Wayne Rooney will dagegen weitermachen.
Football Soccer - England v Iceland - EURO 2016 - Round of 16 - Stade de Nice, Nice, France - 27/6/16England head coach Roy Hodgson REUTERS/Eric GaillardLivepic     TPX IMAGES OF THE DAY      /gs