Wählen Sie Ihre Nachrichten​

England siegt, Kamerun sauer
Sport 23.06.2019

England siegt, Kamerun sauer

Kameruns Augustine Ejangue (l.) versucht, Toni Duggan zu stören.

England siegt, Kamerun sauer

Kameruns Augustine Ejangue (l.) versucht, Toni Duggan zu stören.
Foto: AFP
Sport 23.06.2019

England siegt, Kamerun sauer

Die englische Fußball-Nationalmannschaft der Frauen hat das WM-Viertelfinale erreicht. Kamerun war am Ende chancenlos.

(sid) - Englands Fußballerinnen haben bei der Weltmeisterschaft in Frankreich das Viertelfinale erreicht. Der WM-Dritte von 2015 setzte sich in einer kuriosen Partie mit 3:0 gegen Kamerun durch und kämpft am Donnerstag (21 Uhr) in Le Havre gegen Norwegen um den Einzug ins Halbfinale.

Kapitänin Houghton (15.') brachte den Titelanwärter in Valenciennes nach einem indirekten Freistoß am Fünfmeterraum früh auf Kurs - zuvor hatte Kameruns Torhüterin Ngo Ndom einen Rückpass aufgenommen. Mit ihrem vierten Turniertreffer baute White (45.+4.') die Führung aus, Greenwood sorgte für die Entscheidung (58.').

Die Kamerunerinnen hatten sich nach dem 0:2 kurzzeitig geweigert, das Spiel fortzusetzen. Die chinesische Schiedsrichterin Liang Qin hatte zunächst auf Abseits entschieden, der deutsche Videoassistent Bastian Dankert korrigierte die Entscheidung allerdings und gab das Tor. Nach einigen Diskussionen wurde das Spiel wieder angepfiffen. Die Stimmung kippte weiter, als der Anschlusstreffer durch Nchout (48.') nach Videobeweis zurückgenommen wurde - die vermeintliche Torschützin brach daraufhin in Tränen aus.

Am Abend (21 Uhr) treffen Gastgeber Frankreich und Brasilien in Le Havre im zweiten Achtelfinale des Tages aufeinander.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kroatien steht im WM-Finale
Mit einem 2:1 nach Verlängerung gegen England qualifiziert sich Kroatien für das Finale der Fußball-WM in Russland gegen Frankreich.
Fans aus Kroatien bejubeln das Tor zum 2:1.
Mit Köpfchen ins Halbfinale
In einem kampfbetonten WM-Viertelfinale setzt sich England gegen das Überraschungsteam aus Schweden durch. Die Mannschaft von der Insel trifft zwei Mal per Kopf.
England's defender Harry Maguire (R) celebrates with England's defender John Stones after scoring the opener during the Russia 2018 World Cup quarter-final football match between Sweden and England at the Samara Arena in Samara on July 7, 2018. / AFP PHOTO / Fabrice COFFRINI / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - NO MOBILE PUSH ALERTS/DOWNLOADS
Rekorde, Meilensteine, Kurioses
Zahlen, Zahlen, Zahlen: Wir haben Fakten zur WM gesammelt, mit denen man beim gemeinsamen Fußballschauen glänzen kann. Dazu ein Rückblick auf alle Weltmeisterteams seit 1930.
Eines der wichtigeren Tore bei einer WM-Endrunde: Mario Götze trifft gegen Argentinien zum Finalgewinn 2014. Insgesamt fielen bisher 2379 WM-Tore.
Handball-WM: Gastgeber Katar setzt Siegeszug fort
Katars Handballer haben ihren Siegeszug bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land fortgesetzt und greifen nach dem Titel. Die Mannschaft des spanischen Weltmeistertrainers Valero Rivera besiegte im Halbfinale den EM-Sechsten Polen 31:29.
Bertrand Roiné freut sich über einen Treffer.