Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eneco-Tour: Jungels verhilft Terpstra zum Gesamtsieg
Bob Jungels initiierte mit einer Attacke die Gruppe, die am Ende den Sieg unter sich ausmachte.

Eneco-Tour: Jungels verhilft Terpstra zum Gesamtsieg

Foto: Cyclingpix.lu/LW-Archiv
Bob Jungels initiierte mit einer Attacke die Gruppe, die am Ende den Sieg unter sich ausmachte.
Sport 25.09.2016

Eneco-Tour: Jungels verhilft Terpstra zum Gesamtsieg

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Radprofi Niki Terpstra hat die Gesamtwertung der Eneco-Tour gewonnen. Daran hatte dessen Teamkollege Bob Jungels auf der letzten Etappe einen entscheidenden Anteil.

(DW) - Auf der siebten und letzten Etappe (197,8 km) der Eneco-Tour (WorldTour) war Radprofi Bob Jungels (Etixx-Quick-Step) recht aktiv. 48 km vor dem Ziel attackierte er aus der ersten Gruppe heraus, nachdem der Gesamtführende Rohan Dennis (AUS/BMC) gestürzt und abgehängt worden war.

So initiierte Jungels eine neunköpfige Spitzengruppe, in der Teamkollege Niki Terpstra (NL) vertreten war. Jungels ackerte viel auf dem schwer zu befahrenden Schlusskurs mit dem Schlussanstieg, der Muur de Geraardsbergen, und musste etwa 18 km vor dem Ziel abreißen lassen.

Schlussendlich hielten sich drei Fahrer der Gruppe an der Spitze: Edvald Boasson Hagen (N/Dimension Data) siegte vor Terpstra und Oliver Naesen (B/IAM). Damit holte sich Terpstra noch den Gesamtsieg - mit der Hilfe des Luxemburger Meisters Jungels, der das Ziel mit 1'11'' Rückstand als 19. erreichte und sich Gesamtrang zehn (auf 1'31'') sicherte.

In der Gesamtwertung kamen Naesen (31'') und Peter Sagan (SVK/Tinkoff/1') auf die Ehrenplätze. Dennis musste das Rennen nach dem Sturz aufgeben.

Ben Gastauer (Ag2r-La Mondiale) beendete die Eneco-Tour nicht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema