Wählen Sie Ihre Nachrichten​

EM der kleinen Staaten: Luxemburg souverän zum Turniersieg
Tim Laevaert (l.)  und Kamil Rychlicki feierten eine gelungene Generalprobe für die kommende EM-Qualifikation.

EM der kleinen Staaten: Luxemburg souverän zum Turniersieg

Foto: Christian Kemp
Tim Laevaert (l.) und Kamil Rychlicki feierten eine gelungene Generalprobe für die kommende EM-Qualifikation.
Sport 15.05.2016

EM der kleinen Staaten: Luxemburg souverän zum Turniersieg

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Die Volleyball-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft der kleinen Staaten mit zwei 3:0-Siegen den Turniersieg geholt.

(DW) - Die Luxemburger Volleyball-Nationalmannschaft hat den Turniersieg bei den Europameisterschaften der kleinen Staaten ohne größeren Probleme geholt.

In der Coque in Kirchberg gab es in zwei Spielen jeweils einen 3:0-Sieg. Gegner waren die Färöer und Nordirland.

Am kommenden Wochenende stehen weitaus größere Aufgaben an. Dann trifft Luxemburg - ebenfalls in der Coque - in der ersten Runde der EM-Qualifikation auf weitaus stärkere Gegner.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zweiter klarer Sieg im zweiten Spiel
Die Handball-Nationalmannschaft Luxemburgs blieb auch im zweiten Spiel in der ersten Phase der Qualifikation zur EM 2022 siegreich und steht kurz vor dem Gruppensieg.
Daniel Scheid (Luxemburg 23) / Handball, EM Vorqualifikation Maenner, Luxemburg - Irland / Luxemburg / 11.01.2019 / Foto: kuva
Nach dem Vier-Nationen-Turnier: Volleyball: Ein guter Jahrgang
Die Nationalmannschaft der Männer im Volleyball hat am vergangenen Wochenende ihren Aufwärtstrend der vergangenen Monate eindrücklich bestätigt. Im Mai steht mit der Vorqualifikation zur Europameisterschaft die nächste, aber ungleich höhere Aufgabe an.
Volleyball Novotel Cup Maenner Luxemburg Daenemark 01.01.2016 Tim Laevaert (Luxemburg l.) gegen Mads Mollgaard (Daenemark r.) - Foto: Christian Kemp
Slowakei-Spiel am Freitag: Macht es besser als Spanien!
Im Rahmen der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich tritt Luxemburg am Freitag um 20.45 Uhr in der Slowakei an, beim Tabellenführer der Gruppe C. Die in dieser Kampagne noch ungeschlagenen Hausherren starten als klarer Favorit.
Aurélien Joachim spielt erstmals von Beginn an in dieser EM-Qualifikation.