Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Elektronisch überwachte Linien in Kockelscheuer
Sport 15.10.2018

Elektronisch überwachte Linien in Kockelscheuer

Elektronisch überwachte Linien in Kockelscheuer

Foto: Fernand Konnen
Sport 15.10.2018

Elektronisch überwachte Linien in Kockelscheuer

Joe TURMES
Joe TURMES
Beim Tennisturnier in Kockelscheuer wird es in Zukunft gerechter zugehen. Die Linien werden von 2019 an elektronisch überwacht.

Beim Tennisturnier in Kockelscheuer wird es im kommenden Jahr eine große Neuerung geben, wie das "Luxemburger Wort" in Erfahrung bringen konnte. Die Linien des Centre-Courts werden elektronisch überwacht. Die Turnierorganisatoren haben in dieser Hinsicht eine Einigung mit der Firma Foxtenn gefunden, die ihr System auch bereits beim Männerturnier in Metz erfolgreich installiert hat. "44 Hochgeschwindigkeitskameras werden rund 50 000 Bilder pro Sekunde liefern", betont Javier Simon, der Gründer der spanischen Firma.

"Mit den Kameras und einem Lasersystem können wir mit hundertprozentiger Sicherheit bestimmen, wo ein Ball aufgeschlagen hat. Wir erfassen den genauen Abdruck des Balls und arbeiten nicht mit Projektionen." Vom kommenden Jahr an können die Spielerinnen bei zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen drei bis vier Mal (wenn es Tiebreak gibt) pro Satz auf eine Challenge zurückgreifen. Hat die Spielerin recht, wird ihm keine Challenge abgezogen.

Das Überwachungssystem wird nur auf dem Centre-Court zum Einsatz kommen. Auf Court 1 ist eine Installation technisch nicht machbar.