Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein großes Kommen und Gehen
Sport 7 Min. 26.06.2019

Ein großes Kommen und Gehen

Torjäger Samir Hadji verlässt Fola und stürmt in Zukunft für Virton.

Ein großes Kommen und Gehen

Torjäger Samir Hadji verlässt Fola und stürmt in Zukunft für Virton.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 7 Min. 26.06.2019

Ein großes Kommen und Gehen

Joe TURMES
Joe TURMES
Die Vereine aus der BGL Ligue waren sehr eifrig auf dem Transfermarkt und holten neue Spieler. Doch einige Spitzenclubs gaben auch Leistungsträger ab. Eine Transferübersicht.

Die Vereine aus der BGL Ligue waren bislang recht aktiv auf dem Transfermarkt. Bis Montagabend hatten sie Zeit, Spieler von nationalen Konkurrenten unter Vertrag zu nehmen. Die Möglichkeit, Spieler von ausländischen Clubs zu erwerben, besteht aber noch bis zum 31. Juli.

Die Aktivitäten einiger Clubs dürften ihre Fans wenig optimistisch in die Zukunft blicken lassen. Dies trifft beispielsweise auf Fola zu. Der älteste Verein Luxemburgs muss den Gürtel enger schnallen, da sich ein wichtiger Sponsor zurückgezogen hat.

Die Abgänge von Torschützenkönig Samir Hadji (nach Virton) und Linksverteidiger Mehdi Kirch (nach Düdelingen) tun weh. Aber auch die Wechsel von Ryan Klapp (F91), Tom Laterza (Niederkorn) und Roman Pierrard (Hesperingen) fallen negativ ins Gewicht. Als neuer Spieler wurde bislang nur Offensivakteur Gau-thier Caron (bislang Differdingen) unter Vertrag genommen.

Großer Umbruch beim Doublésieger

Ähnlich groß wie bei Fola fiel der Umbruch bei F91 aus. Vom Team, das in der vergangenen Saison sensationell in die Gruppenphase der Europa League stürmte und den Doublésieg feierte, sind nur noch wenige Spieler inklusive Kapitän Tom Schnell und Torhüter Jonathan Joubert übrig. Beim Verein aus der Forge du Sud macht sich bemerkbar, dass Investor Flavio Becca seine Prioritäten in Richtung Virton und Kaiserslautern verlagert hat. So verließ unter anderem auch Trainer Dino Toppmöller den Verein und coacht künftig Virton.


Niederkorn stellt Trainer Vrabec vor
Ein 45 Jahre alter Deutscher trägt künftig die Verantwortung für die Mannschaft von Progrès Niederkorn. Als Co-Trainer fungiert ein alter Bekannter.

Auch bei zwei weiteren Europapokalteilnehmern, Niederkorn und Jeunesse, stand die bisherige Transferperiode im Zeichen der Wechsel und nicht der Kontinuität. Es wird interessant zu beobachten sein, wie schnell die beiden Teams zu einer Einheit werden.

Thomé: "So bekommt man keine Ruhe in den Verein" 

Ein Trainer, der die BGL Ligue aus dem Effeff kennt, ist Marc Thomé. Der 55-Jährige, der in der neuen Saison bei Rosport in der Verantwortung stehen wird, steht den Transferaktivitäten der Spitzenvereine skeptisch gegenüber: "Bei den Topclubs gab es ein großes Kommen und Gehen. So bekommt man keine Ruhe in den Verein. F91, Fola, Jeunesse und Niederkorn sind von der Papierform her nicht stärker geworden. Nichtsdestotrotz wird dennoch wohl eines dieser Teams Meister."

Mit den Rosporter Transferaktivitäten ist Thomé zufrieden: "Ich hatte vor meinem Engagement in Rosport Bedingungen gestellt. Kein Stammspieler dürfte abgegeben und das Team mit drei bis fünf Spielern verstärkt werden. Diese Bedingungen wurden erfüllt."

Thomé hebt die große Auswahl an luxemburgischen Spielern hervor: "Ich könnte ein Team mit elf guten luxemburgischen Spielern aufstellen. Mich freut es, dass so viele Akteure bereit sind, den langen Weg in den Osten des Landes auf sich zu nehmen."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hesperingen nimmt Pedro unter Vertrag
Der FC Swift Hesperingen hat sich im Hinblick auf die neue Saison mit Joël Pedro verstärkt. Der 27-Jährige soll im zentralen Mittelfeld die Fäden ziehen.
Joel Pedro (Jeunesse Esch # 24) ist enttaeuscht, frustriert, Entaeuschung, Frust, Emotionen
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 12. Spieltag, Saison 2018-2019 / 25.11.2018 /
Jeunesse Esch - FC Differdingen 03 / 
Stade de la Frontiere, Esch-Alzette /
Foto: Ben Majerus
Niederkorn holt Shala, Karapetian geht
Der FC Progrès hat Florik Shala verpflichtet. Der 21-Jährige verlässt den hauptstädtischen Racing, um künftig in Niederkorn auf Torejagd zu gehen. Aleksandre Karapetian wechselt zum Racing.
Adrien Ferino (Niederkorn l.) gegen Florik Shala (RFCUL r.) / Fussball, Nationaldivision, RFCUL - Niederkorn / Luxemburg / 05.05.2019 / Foto: Christian Kemp
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.