Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ehre, wem Ehre gebührt

Ehre, wem Ehre gebührt

Foto: Nikola Novakovic
Leitartikel Sport 05.09.2018

Ehre, wem Ehre gebührt

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Dank F91 rückt Luxemburg erneut in den Fokus europäischer Fußballfans. Das ist gut für den Luxemburger Fußball und für das Ansehen des Sports in der Gesellschaft.

So wie F91 Düdelingen polarisiert kein anderer luxemburgischer Sportclub. Der Verein, der den Fußball hierzulande in den vergangenen beiden Jahrzehnten weitgehend dominierte, hat nicht nur Sympathisanten. Doch selbst die Kritiker müssen dem Club aus der Forge du Sud nun Respekt zollen, denn was er geleistet hat, ist sensationell.

Viele Fußballanhänger verstehen zudem nicht, warum die Düdelinger immer wieder darauf aufmerksam machen, dass sie eine gut funktionierende Jugendakademie hätten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

F91 nicht bei FIFA 19
Da sich F91 Düdelingen für die Europa League qualifiziert hat, hofften einige Luxemburger, dass sie bei FIFA 19 mit Turpel und Co. spielen könnten. Wie das LW erfuhr, ist das aber nicht möglich.
A equipa do F91 Dudelange que fez história na Roménia.
Historisch und Prost
Am Donnerstag wurde ein Stück Luxemburger Fußballgeschichte geschrieben. Der Düdelinger Sensationscoup wurde auch im Ausland und der Politik wahrgenommen.
Energien bündeln
F91 Düdelingen steht in den Play-offs der Europa League. Eine starke Leistung. Von Euphorie oder Aufbruchstimmung fehlt dennoch jede Spur.