Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ehemalige Nummer eins der Welt: Azarenka kommt nicht nach Kockelscheuer
Sport 13.10.2017

Ehemalige Nummer eins der Welt: Azarenka kommt nicht nach Kockelscheuer

Victoria Azarenka gewann 2011 in Kockelscheuer.

Ehemalige Nummer eins der Welt: Azarenka kommt nicht nach Kockelscheuer

Victoria Azarenka gewann 2011 in Kockelscheuer.
Foto: Fernand Konnen
Sport 13.10.2017

Ehemalige Nummer eins der Welt: Azarenka kommt nicht nach Kockelscheuer

Joe TURMES
Joe TURMES
Die BGL BNP Paribas Luxembourg Open gehen ohne eine weitere Topspielerin über die Bühne. Victoria Azarenka, die sich in einem Sorgerechtsstreit um ihren Sohn befindet, hat abgesagt.

(jot) - Die BGL BNP Paribas Luxembourg Open gehen ohne eine weitere Topspielerin über die Bühne. Victoria Azarenka (Weltranglistenposition: 201), die sich in einem Sorgerechtsstreit um ihren Sohn befindet und deren private Situation deshalb kompliziert ist, hat abgesagt. Für die 28-jährige ehemalige Nummer eins aus Weißussland, die 2011 in Kockelscheuer gewann, wird keine weitere Topspielerin nachrücken.

Auch die Tschechin Barbora Strycova (26), die im Viertelfinale von Linz steht, hat den Organisatoren auf den letzten Drücker mitgeteilt, dass sie nicht kommen wird.

In dieser Woche war auch bekannt geworden, dass US-Open-Finalistin Madison Keys (USA/14) wegen einer Verletzung am Handgelenk nicht in Kockelscheuer aufschlagen wird. Sie wird durch die ehemalige deutsche Weltranglistenerste Angelique Kerber (12) ersetzt.

Die Qualifikation der BGL BNP Paribas Luxembourg Open beginnt am Samstag. Das Turnier endet am Samstag in einer Woche.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.