Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Düdelingens Traum ist geplatzt
Sport 28.11.2019

Düdelingens Traum ist geplatzt

Mickael Garos und Tom Schnell (r.) konnten die Düdelinger Niederlage nicht verhindern.

Düdelingens Traum ist geplatzt

Mickael Garos und Tom Schnell (r.) konnten die Düdelinger Niederlage nicht verhindern.
Foto: Yann Hellers
Sport 28.11.2019

Düdelingens Traum ist geplatzt

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Nach dem fünften Spieltag in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League steht fest, dass F91 keine Chance mehr auf das Weiterkommen hat. Düdelingen unterlag APOEL Nikosia mit 0:2.

Im letzten Heimspiel der Gruppenphase in der Europa League musste F91 eine 0:2-Niederlage gegen APOEL Nikosia einstecken. Somit haben die Düdelinger keine Chance mehr auf das Erreichen des 1/16-Finals, da sie einen Rückstand von vier Punkten bei noch einer verbleibenden Partie auf Nikosia haben.

Eine gute Nachricht erhielten die 2 912 Zuschauer bereits vor der Partie. Schiedsrichter Rocchi erklärte den Zustand des neu verlegten Rasens im Stade Josy Barthel für gut genug, um die Partie anzupfeifen.

APOEL Nikosia war in der Anfangsphase torgefährlicher und ging in der 12.' in Führung. Matic verwandelte einen Elfmeter, nachdem der italienische Schiedsrichter zuvor ein Handspiel von Schnell geahndet hatte. Fünf Minuten später hätten die Gäste die Führung gar ausbauen können, doch Al-Taamaris Versuch prallte gegen die Latte. In der 34.' rettete das Aluminium Nikosia dann vor dem Ausgleich. Ein satter Schuss von Stolz landete am Pfosten. Und wenig später war F91 dem Ausgleich erneut nahe, doch Lesquoys Schuss wurde vom gegnerischen Torwart Belec pariert.

Gegen den Spielverlauf

Kurz vor der Pause legte APOEL Nikosia dann eigentlich gegen den Spielverlauf den Grundstein zum Erfolg. Nach einem Freistoß von Matic sprang Merkis höher als Schnell und köpfte den Ball zum 2:0 aus Sicht der Zyprioten ein.

Den ersten Torschuss in der zweiten Hälfte gab Düdelingen ab, doch die Direktabnahme des eingewechselten Lavie landete neben dem Tor. In der 71.' konnten sich die Düdelinger dann bei Joubert bedanken, dass es nicht 0:3 stand. Der routinierte Torhüter parierte nach einem Konter den Abschuss des quirligen Al-Taamari.

Der Ehrentreffer sollte F91 auch in der Schlussphase verwehrt bleiben. Beim Freistoß von Sinani in der 84.' rettete erneut die Latte für APOEL Nikosia. Bei der Aktion, die zu dieser Standardsituation geführt hatte, sah Gästespieler Vouros übrigens die Gelb-Rote Karte. Doch auch Düdelingen beendete die Partie nicht zu elft. Sinani sah in der Nachspielzeit wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Am Spielstand von 0:2 aus Düdelinger Sicht änderte sich nichts mehr.

Das letzte Gruppenspiel wird F91 am 12. Dezember bei FK Qarabag bestreiten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

F91 blamiert sich
Am vierten Spieltag der BGL Ligue hat die Escher Jeunesse zum vierten Mal gewonnen. F91 Düdelingen kam gegen Mondorf unter die Räder.
Yannick KaKoko, en jaune, F91 Dudelange, et Joao Coimbra, US Mondorf / Foto: Stéphane Guillaume
BGL Ligue: Fola überrennt Rümelingen
Vor heimischer Kulisse kassierte Schlusslicht Rosport am zwölften Spieltag der BGL Ligue eine Niederlage. Fola ließ Rümelingen gar keine Chance. Auch Differdingen siegte souverän.
Die Escher Fola erzielte sieben Treffer gegen Rümelingen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.