Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Düdelingen und Käerjeng im Pokalfinale der Handballfrauen
Sport 20.05.2022
Handball

Düdelingen und Käerjeng im Pokalfinale der Handballfrauen

Laura Willems (Düdelingen/M.) schließt einen Angriff mit einem gezielten Wurf auf das Redinger Gehäuse ab.
Handball

Düdelingen und Käerjeng im Pokalfinale der Handballfrauen

Laura Willems (Düdelingen/M.) schließt einen Angriff mit einem gezielten Wurf auf das Redinger Gehäuse ab.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 20.05.2022
Handball

Düdelingen und Käerjeng im Pokalfinale der Handballfrauen

Andrea WIMMER
Andrea WIMMER
In der Coupe des Dames kommt es zwischen dem Titelverteidiger und dem aktuellen Meister zu einer Neuauflage des Vorjahresendspiels.

Die Handballfrauen des HB Düdelingen und des HB Käerjeng stehen im Finale des Luxemburger Pokalwettbewerbs. Wie erwartet setzte sich Titelverteidiger Düdelingen in der Runde der letzten Vier am Freitag gegen den Zweitligisten HC Atert Redingen durch. Der Vizemeister der Axa League gewann 38:17 gegen den Außenseiter, nachdem er zur Halbzeit 19:6 geführt hatte. Redingen war mit einem Vorsprung von drei Toren ins Spiel gegangen.


Monique Pepin,  HC Atert Redange. Handball : Entraînement HC Atert Redange. Hall Sportif, Rédange-sur-Attert. Foto : Stéphane Guillaume
Warum für Redingen alles gleich und dennoch anders ist
Monique Pepin und das Redinger Handballteam stehen als Zweitligist erneut im Pokalhalbfinale. Die Klatsche aus dem Vorjahr schmerzt noch immer.

Die zweite Partie in der Coque in Kirchberg war zunächst spannender. Die Käerjenger Mannschaft, die am vergangenen Samstag den Meistertitel gefeiert hatte, setzte sich am Ende aber deutlich 25:13 gegen den Ligadritten HB Museldall durch. 

Die Kontrahenten hatten sich lange einen erbitterten Kampf geliefert. Käerjeng ging früh in Führung und war zur Pause mit 11:8 vorn, aber die Frauen aus Grevenmacher blieben bis Mitte der zweiten Halbzeit in Schlagdistanz. Dann zog der Meister uneinholbar davon. Tina Welter war mit fünf Treffern beste Werferin ihres Teams.  

Das Endspiel am Sonntag (18 Uhr) ist die Neuauflage des Vorjahresfinales. Im April 2021 hatte Düdelingen gegen Käerjeng gewonnen. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der HB Esch ist dem Achtelfinale im Challenge Cup ein großes Stück näher gekommen. Im Hinspiel behielt das Team von Trainer Holger Schneider mit 29:21 gegen Ramat Hashron aus Israel die Oberhand.
Sacha Pulli
Sales-Lentz Handball League
Der HB Düdelingen konnte seinen Titel in der Handball-Meisterschaft der Frauen erfolgreich verteidigen. Das Spiel der Düdelingerinnen beim HC Standard fiel aus, doch da Verfolger Käerjeng verlor, ist die Entscheidung gefallen.
Kim Thiesund und ihre Teamkolleginnen durften erneut jubeln.