Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Düdelingen übernimmt die Tabellenspitze
Sport 11.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Sales-Lentz League im Handball

Düdelingen übernimmt die Tabellenspitze

Sacha Pulli und der HB Esch verzweifelten am Düdelinger Torhüter Mladen Jovicic.
Sales-Lentz League im Handball

Düdelingen übernimmt die Tabellenspitze

Sacha Pulli und der HB Esch verzweifelten am Düdelinger Torhüter Mladen Jovicic.
Foto: Fernand Konnen
Sport 11.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Sales-Lentz League im Handball

Düdelingen übernimmt die Tabellenspitze

Das Spitzenspiel am fünften Spieltag der Titelgruppe in der Sales-Lentz Handball League endete mit einem 33:26-Erfolg des HB Düdelingen über den bisherigen Tabellenführer HB Esch.

(jps/GaM) - Das Spitzenspiel am fünften Spieltag der Titelgruppe in der Sales-Lentz Handball League endete mit einem 33:26-Erfolg des HB Düdelingen über den bisherigen Tabellenführer HB Esch. Damit führen die Düdelinger nun die Rangfolge mit anderthalb Punkten Vorsprung auf ihren Gegner an.

Eigentlich sprach vieles für die Gäste aus Esch. In der 12.' schied nämlich beim HBD Hummel, bis dahin mit vier Treffern bester Werfer, wegen einer Knieverletzung aus. In der Pause führte Esch daher nicht unbedingt überraschend mit 15:14. Doch nach dem Seitenwechsel sattelte Düdelingen auf eine 4:2-Verteidigung um.

Damit kam das Team von Trainer Pascal Schuster sehr schlecht zurecht. Die Düdelinger erzielten Tor um Tor, auch weil ihr Torhüter Jovicic eine Glanzparade an die andere reihte und sich dadurch einige Kontermöglichkeiten eröffneten. Nach 40' führte die Heimmannschaft so mit 22:17 und diesen Fünf-Tore-Vorsprung brachten Gulbicki, Wirtz und Co. danach recht problemlos über die Zeit.

Fünf Runden vor Saisonende darf aber auch der HB Käerjeng noch nicht ganz abgeschrieben werden. Der Titelverteidiger wahrte seine Chance mit einem Sieg bei den Red Boys. Dabei kam Käerjeng jedoch mit einem blauen Auge davon. Nur knapp mit 34:33 behielten die Schützlinge von Trainer Riccardo Trillini die Oberhand. Temelkov erzielte neun Tore. Berchem gelang endlich der erste Sieg im Play-off. Petingen wurde mit 42:33 besiegt. 



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am letzten Spieltag sind in der Sales-Lentz die finalen Entscheidungen gefallen. Nach extrem spannenden letzten 60 Minuten hat der HB Düdelingen die Teilnahme am Europapokal verpasst.
Josip Ilic gegen die HBE Abwehr.
Der HB Esch ist dem Achtelfinale im Challenge Cup ein großes Stück näher gekommen. Im Hinspiel behielt das Team von Trainer Holger Schneider mit 29:21 gegen Ramat Hashron aus Israel die Oberhand.
Sacha Pulli
Das Spitzentrio ist in der Tabelle der Sales-Lentz Handball League bei den Männern noch näher zusammengerückt. Der HB Esch kann nun wie Käerjeng und die Red Boys wieder aus eigener Kraft Meister werden.
Martin Hummel (vorne) und der HBD überraschten den HB Käerjeng, hier mit Vladimir Temelkov.
Am vergangenen Samstag noch war der HB Düdelingen bei seinem knappen Sieg gegen Berchem mit einem blauen Auge davongekommen. Doch am Dienstagabend um genau 21.39 Uhr war die erste Play-off-Niederlage besiegelt.
Eric Schroeder (Käerjeng/l.) im Duell mit Michel Gulbicki.
Erster Spieltag der Handballmeisterschaft
Äußerst knapp mit 32:31 errang der HB Esch am ersten Spieltag der Sales-Lentz League seinen ersten Sieg und kam dabei gegen Berchem wahrlich mit einem blauen Auge davon.
Josip Ilic und Esch starteten mit einem knappen Sieg in die Meisterschaft.
In der ersten Runde im EHF-Pokal
Das einheimische Duell zwischen dem HB Käerjeng und HB Esch scheint bereits vor dem Rückspiel entschieden zu sein. Das Team von Trainer Pascal Schuster behielt nämlich mit 34:23 die Oberhand.
Christian Bock (l.) und der HB Esch dominierten das Hinspiel.