Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Drucker verliert Gelb an van Avermaet
Sport 26 03.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Dritte Etappe

Drucker verliert Gelb an van Avermaet

Jempy Drucker hat das gelbe Trikot an Greg Van Avermaet verloren.
Dritte Etappe

Drucker verliert Gelb an van Avermaet

Jempy Drucker hat das gelbe Trikot an Greg Van Avermaet verloren.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 26 03.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Dritte Etappe

Drucker verliert Gelb an van Avermaet

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Anthony Perez hat die dritte Etappe der SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Greg van Avermaet hat als Zweiter die Gesamtführung von Jempy Drucker übernommen.

(DW) - Anthony Perez (F/Cofidis) hat die Königsetappe der SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Der Franzose behauptete sich auf dem dritten Teilstück bei der Ankunft auf dem Härebierg vor Greg van Avermaet (B/BMC), der die Gesamtführung von seinem Teamkollegen Jempy Drucker übernommen hat.
 Xandro Meurisse (B/Wanty) wurde Dritter im Sprint des stark dezimierten Pelotons.

In der Anfangsphase der 192,9 km langen Etappe zwischen Eschweiler und Diekirch war das Tempo sehr hoch. Auf den hügeligen Straßen fiel das Peloton schon zu Beginn auseinander. So dauerte es 25 km, bis sich die Ausreißergruppe bestehend aus Brice Feillu (F/Veloconcept), Dimitri Peyskens (B/Veranclassic), Loïc Chetout (F/Cofidis) und Martijn Budding (NL/Roompot) bildete.

Drucker fällt im Härebierg zurück

Das Quartett fuhr sich einen Vorsprung auf das Peloton heraus, der sich bei 3'30'' einpendelte. Etwa 100 km vor dem Ziel begann das Team BMC im Hauptfeld damit, diesen langsam aber sicher zu verringern. Bei der ersten Steigung den Härebierg hinauf ging es dann sehr schnell. Kirsch attackierte mit einem Teamkollegen und schloss zur Spitze auf. Damit hatte er also zwei Teamkollegen an seiner Seite, die für Tempo sorgten.

Kirsch und Co. hatten zwischenzeitlich eine Minute Vorsprung. Bei der vorletzten Passage fuhr der Luxemburger mit Feillu und Budding übers Ziel, das Peloton folgte auf 30''. Doch der Fluchtversuch sollte nicht gelingen. Kurz vor dem letzten Anstieg wurden die Ausreißer eingeholt. Es ging sehr schnell berghoch, Drucker musste früh abreißen lassen. Auch Kirsch fiel weit zurück. Im Sprint hatte van Avermaet dann knapp das Nachsehen, darf sich aber über das Gelbe Trikot freuen.

Drucker kam als 34. mit 1'26'' Rückstand an, Kirsch wurde 44. mit 4'05'' Rückstand. In der Gesamtwertung hat van Avermaet nun 22'' Vorsprung auf Perez und 23'' auf Benjamin Thomas (F/Armée de Terre). Drucker liegt auf Rang 34 (auf 1'26''), Kirsch auf Platz 44 (4'05'').

Stark schloss auch Ivan Centrone (Differdingen) ab. Er wurde 36. der Etappe (auf 1'02'') und liegt im Gesamtklassement auf Position 35 (auf 1'33''), also nur eine Position hinter Drucker.

Da Feillu alle sechs Bergwertungen gewann, ist dem Franzosen das Bergtrikot wohl nicht mehr zu nehmen. Perez ist nun bester Jungprofi, van Avermaet führt die Punktewertung an.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jubel bei den Luxemburger Radsportfans: Jempy Drucker hat bei der Tour de Wallonie die vierte Etappe gewonnen. Im Massensprint hatte er die Nase vorne.
Jempy Drucker setzte sich in einem engen Massensprint durch.
Skoda Tour de Luxembourg
Der Weltranglistenerste Greg van Avermaet hat die SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Bei seinem Etappensieg auf dem vierten Teilstück ließ er nichts mehr anbrennen.
Greg Van Avermaet (B/BMC) gewinnt die Skoda Tour de Luxembourg 2017.
Zweite Etappe der SkodaTour
Greg van Avermaet hat die zweite Etappe der SkodaTour de Luxembourg gewonnen. Er setzte sich in Walferdingen vor seinem Teamkollegen Jempy Drucker durch.
Greg Van Avermaet (B/BMC) siegt vor seinem Teamkollegen Jempy Drucker (BMC).
Jempy Drucker hat die erste Etappe der SkodaTour de Luxembourg gewonnen und ist damit neuer Führender der Gesamtwertung. Ein anderer Luxemburger war in der Ausreißergruppe.
Jempy Drucker (BMC) genießt den Erfolg.
Sieg Nummer zwei war zum Greifen nahe - doch Radprofi Jempy Drucker musste in der Schlussphase zu viel arbeiten. Rang drei auf der 18. Vuelta-Etappe ist aber durchaus ein sehenswertes Ergebnis.
Jempy Drucker  (l.) musste etwas zu lange im Wind fahren.
Zweite Etappe der Tour de Luxembourg
Jempy Drucker hat die Gesamtführung auf der zweiten Etappe der SkodaTour de Luxembourg nach einem Sturz abgeben müssen. Beim Sieg von Philippe Gilbert fuhr Alex Kirsch auf den guten dritten Platz.