Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Drucker schrammt knapp am Sieg vorbei
Sport 1 02.08.2016 Aus unserem online-Archiv
In Spanien

Drucker schrammt knapp am Sieg vorbei

Sport 1 02.08.2016 Aus unserem online-Archiv
In Spanien

Drucker schrammt knapp am Sieg vorbei

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Das war eng: Jempy Drucker musste bei der Vuelta a Burgos nur knapp den Sieg einem anderen Fahrer überlassen. Im Sprint kam der Radprofi hinter Danny van Poppel auf Rang zwei.


360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.

(DW) - Jempy Drucker ist in Spanien nur ganz knapp an seinem dritten Erfolg als Radprofi vorbeigeschrammt: Der BMC-Fahrer sprintete auf der ersten Etappe der Vuelta a Burgos (UCI-Kat. 2.HC) auf Rang zwei.

Danny van Poppel triumphierte vor Jempy Drucker.
Danny van Poppel triumphierte vor Jempy Drucker.
Foto: AFP

Nach 158 km zwischen Sasamon und Melgar de Fernemental musste Drucker nur dem Niederländer Danny van Poppel den Vortritt lassen. Gianni Meersman (B/Etixx-Quick-Step) wurde Dritter.

"Die ganze Etappe war eigentlich recht einfach, umso hektischer war dann das Finale. Die Kollegen haben mich glücklicherweise in eine gute Position gebracht. Ich bin sehr früh los gesprintet, am Ende hat mich van Poppel noch passiert", so Drucker.

Da van Poppel nun Gesamtführender und Führender der Sprintwertung ist, wird Drucker als Vertreter das Trikot des besten Sprinters tragen.

Die Vuelta a Burgos führt über fünf Etappen. Am Mittwoch steht ein Teamzeitfahren über 10,7 km an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

176 Radprofis werden am Freitag beim Auftakt des Giro d'Italia die Strecke des Prologs in Angriff nehmen. Mit dabei sind auch zwei Luxemburger: Jempy Drucker und Laurent Didier.
Bei den Sprintankünften ist mit Jempy Drucker zu rechnen.
Jubel bei den Luxemburger Radsportfans: Jempy Drucker hat bei der Tour de Wallonie die vierte Etappe gewonnen. Im Massensprint hatte er die Nase vorne.
Jempy Drucker setzte sich in einem engen Massensprint durch.
Interviews am Ruhetag der Vuelta a Espana
Laurent Didier und Jempy Drucker konnten sich bei der Vuelta a Espana noch nicht allzu sehr in Szene setzen. Doch die beiden Radprofis sind hungrig – und wollen auf Siegesjagd gehen. Am ersten Ruhetag schilderten sie ihre Eindrücke.
Laurent Didier (l.) und Jempy Drucker verlieren auch im Hochgebirge nicht die gute Laune.
Radprofi Jempy Drucker ist bei der Vuelta a Burgos zum dritten Mal auf Rang zwei gesprintet. Diesmal musste er einem Australier den Vortritt lassen.
Jempy Drucker (l.) durfte bei der Vuelta a Burgos bisher nicht jubeln.
Eintagesrennen in London
Radprofi Jempy Drucker konnte seinen Vorjahressieg in London nicht wiederholen. Der Sieger heißt Tom Boonen. Drucker steht aber trotzdem auf einem Treppchen.
Der Belgier Tom Boonen löst Jempy Drucker als Sieger des Ein-Tages-Rennens in London ab.