Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Drucker glaubt an seine Chance
Bei den Sprintankünften ist mit Jempy Drucker zu rechnen.

Drucker glaubt an seine Chance

Foto: Serge Waldbillig
Bei den Sprintankünften ist mit Jempy Drucker zu rechnen.
Sport 3 Min. 03.05.2018

Drucker glaubt an seine Chance

Joe GEIMER
Joe GEIMER
176 Radprofis werden heute beim Auftakt des Giro d'Italia von 12.50 Uhr an die Strecke des Prologs in Angriff nehmen. Mit dabei sind auch zwei Luxemburger: Jempy Drucker startet erstmals bei der Italien-Rundfahrt. Laurent Didier hingegen weiß genau, was ihn erwartet.

Die 101. Ausgabe des Giro d'Italia geht mit zwei Luxemburgern über die Bühne, die mit unterschiedlichen Ambitionen und Zielen an den Start des zweitwichtigsten Etappenrennens der Welt gehen. Die Luxemburger Radsportfans können sich freuen: In den kommenden drei Wochen ist durchaus damit zu rechnen, dass sich Jempy Drucker (BMC) und Laurent Didier (Trek) in Szene setzen – wenn auch an unterschiedlichen Tagen und auf ganz anderem Terrain.

Jempy Drucker

Für den Profi des Teams BMC geht ein Traum in Erfüllung ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Drucker und Didier auf Giro-Kurs
Beim Giro d'Italia werden wohl zwei FSCL-Fahrer starten. Laurent Didier scheint es trotz langer Rennpause ins Trek-Aufgebot geschafft zu haben. Jempy Drucker geht für BMC an den Start.
Laurent Didier wird aller Voraussicht nach beim Giro d'Italia starten.