Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dominik Stolz: "Der Luxemburger Fußball wird immer mehr geschätzt"
Sport 6 Min. 29.09.2017
Exklusiv für Abonnenten

Dominik Stolz: "Der Luxemburger Fußball wird immer mehr geschätzt"

Dominik Stolz bereut seinen Wechsel nach Luxemburg nicht.

Dominik Stolz: "Der Luxemburger Fußball wird immer mehr geschätzt"

Dominik Stolz bereut seinen Wechsel nach Luxemburg nicht.
Foto: Ben Majerus
Sport 6 Min. 29.09.2017
Exklusiv für Abonnenten

Dominik Stolz: "Der Luxemburger Fußball wird immer mehr geschätzt"

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Dominik Stolz spielte in der 2. Bundesliga beim SV Sandhausen. Seit nun einem Jahr kickt der Mittelfeldspieler aber für F91. Im Interview erklärt er unter anderem, warum er aus dem Profifußball nach Luxemburg gewechselt ist.

Interview: Andrea Wimmer

Ein Bayer in Luxemburg: Dominik Stolz ging in seiner Fußballerkarriere einen eher ungewöhnlichen Weg. Der offensive Mittelfeldspieler wurde in Nürnberg ausgebildet. Er wechselte vor der vergangenen Saison vom deutschen Zweitligisten SV Sandhausen zum Luxemburger Meister F91 Düdelingen.

Der 27-Jährige hat seine Wahl nicht bereut, wie er im Interview mit dem „Luxemburger Wort“ berichtet ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Eine Profiliga passt nicht zur Realität"
FLF-Präsident Paul Philipp spricht sich vor dem Saisonauftakt in der BGL Ligue klar gegen eine Profiliga in Luxemburg aus. "Man kann nicht Vereine zwingen, einen Profiverein aufzubauen."
Paul Philipp: "Wir sitzen alle in einem Boot."
Titelsammler im Tor
Düdelingens Rekordspieler Jonathan Joubert denkt mit 38 Jahren noch lange nicht ans Karriereende. Nach 468 Einsätzen in der BGL Ligue ist der Schlussmann immer noch motiviert.
Jonathan Joubert (Torwart Luxemburg #1)

/ Fussball WM-Qualifikation 2018, World Cup Qualifiers, Russia 2018 / 31.08.2017 /
Luxemburg - Weissrussland (Luxembourg vs Belarus) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus