Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Differdingen und F91 nicht chancenlos
Sport 02.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Erste Qualifikationsrunde der Europa League

Differdingen und F91 nicht chancenlos

Wird Differdingen auch am Donnerstagabend jubeln können?
Erste Qualifikationsrunde der Europa League

Differdingen und F91 nicht chancenlos

Wird Differdingen auch am Donnerstagabend jubeln können?
Foto: Fabrizio Munisso
Sport 02.07.2015 Aus unserem online-Archiv
Erste Qualifikationsrunde der Europa League

Differdingen und F91 nicht chancenlos

Für Differdingen und F91 Düdelingen steht am Donnerstagabend das Hinspiel in der ersten Qualifikationsrunde der Europa League auf dem Programm. Beide Teams gehen nicht aussichtslos in ihr jeweiliges Duell.

(LW) - Am Donnerstagabend empfängt der Luxemburger Vizemeister aus Differdingen die Waliser des FC Bala Town zum Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde der Europa League. Für Differdingen geht es vor heimischer Kulisse ab 19 Uhr darum, sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche zu sichern.

Trainer Marc Thomé sieht seine Mannschaft nicht unbedingt als Favorit, doch von Zurückhaltung ist ebenfalls keine Spur. "Wir haben den Gegner genau studieren können und sind gut vorbereitet", verkündet Thomé. "Die Waliser haben ihre Stärken im Offensivspiel. Die zwei Außenstürmer und der Zehner dahinter entwickeln enorm viel Druck nach vorn", so der Trainer weiter. Die Stürmer Conolly, Sheridan und Hunt haben es in der abgelaufenen Saison immerhin auf 40 Tore gebracht.

"Wir wollen ein gutes Ergebnis, das uns alle Optionen auf das Weiterkommen aufrecht erhält", so Thomé. Technisch und taktisch sei man auf der Höhe.

F91 wird wohl leiden müssen

F91 Düdelingen tritt in der ersten Qualifikationsrunde der Europa League gegen den irischen Zweitligisten UC Dublin an, der aufgrund der Fairplay-Wertung dabei ist. Doch von einem "einfachen Los" will Trainer Michel Leflochmoan nichts hören.

Der Erfolgstrainer, der mit Düdelingen von 2004 bis 2009 fünf Meistertitel in Serie geholt hatte, ist zu F91 zurückgekehrt und steht am Donnerstag in der irischen Hauptstadt vor einer Bewährungsprobe. "Körperlich wird es hart. Wahrscheinlich werden wir leiden müssen", meint der Trainer.

Die Iren werden es dem F91 Düdelingen nicht leicht machen, hat die Saison dort bereits im März begonnen. Die Partie wird um 20.45 Uhr Luxemburger Zeit angepfiffen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

F91 hat am Donnerstagabend die Gelegenheit, in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. Die Düdelinger gehen mit einer guten Ausgangslage ins Rückspiel in Cluj-Napoca.
Kevin Malget (F91 4) / Fussball, Saison 2018-2019, Europa League, Play-Off, F91 - Cluj / 23.08.2018 / Stade Josy Barthel, Luxemburg / Foto: Christian Kemp
F91 muss sich nur noch gegen Cluj durchsetzen, um in die Gruppenphase der Europa League einzuziehen. Die Play-offs werden aber alles andere als einfach.
Kopfballduell zwischen Adam Hlousek (Legia #14) und Dominik Stolz (F91 Duedelingen - 10)
/ 16.08.2018 Fussball Europa League Qualifikation, 3. Runde, Saison 2018-2019 / 16.08.2018 /
LUX, ELQ, F91 Düdelingen (LUX) - Legia Warschau (POL) (Dudelange, Warszawa) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Auf Chris Philipps wartet am Donnerstag ein besonderes Spiel. Vor dem Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde der Europa League zwischen Legia und F91 spricht er im Interview über das Duell.
Chris Philipps, Portrait
/ Fussball, Polen, Pucharu Polski, Pokal, Polnischer Pokal, Saison 2017-2018 / 
03.05.2018 /
Chris Philipps / 
Wojska Polskiego Stadion, Warschau /
Foto: Ben Majerus
Am Donnerstagabend wollen drei Luxemburger Fußballclubs Erfolge in der Qualifikation der Europa League feiern. Die möglichen Gegner in der nächste Runde stehen bereits fest.
Paolo Amodio (FC Progrès Niederkorn - Trainer) jubelt nach Sieg / Fussball Coupe de Luxemburg, 3. Runde Pokal 2017-2018 / 29.10.2017 / F91 Dudelange - FC Progrès Niederkorn / Stade Jos Nosbaum / Foto: Yann Hellers
Europa-League-Qualifikation
Nach der 1:3-Niederlage am vergangenen Donnerstag trifft die Escher Fola heute im Stade Josy Barthel erneut auf Aberdeen. Eine schwere Aufgabe in der ersten Europa-League-Qualifikationsrunde.
Im Hinspiel hatte die Hintermannschaft der Escher viel zu tun.
In der Qualifikation zur Europa League
Die erhoffte Sensation blieb am Donnerstag im Stade Josy Barthel aus. Nach der guten Leistung bei der 0:1-Niederlage im Hinspiel in Trabzon musste sich Differdingen auch in der Hauptstadt mit 1:2 geschlagen geben.
Kapitän Mathias Jänisch konnte das Ausscheiden nicht verhindern.