Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Topteams gewinnen in der Total League
Sport 24.04.2021 Aus unserem online-Archiv

Die Topteams gewinnen in der Total League

Die T71-Spieler liefern eine konzentrierte Vorstellung gegen Basket Esch ab.

Die Topteams gewinnen in der Total League

Die T71-Spieler liefern eine konzentrierte Vorstellung gegen Basket Esch ab.
Foto: Ben Majerus
Sport 24.04.2021 Aus unserem online-Archiv

Die Topteams gewinnen in der Total League

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Im Spitzenspiel des 17. Spieltags setzt sich T71 in der Basketball-Meisterschaft bei Basket Esch durch.

Am 17. Spieltag der Basketball-Meisterschaft haben sich bei den Männern die Topteams alle durchgesetzt. T71 Düdelingen, Résidence und Etzella haben allesamt einen Sieg gelandet. Auch Heffingen, die Musel Pikes und Racing dürfen sich über zwei Punkte in der Tabelle freuen.


Joe Biever (Basket Esch 5) / Basketball, Total League Maenner, Etzella - Basket Esch / 18.04.2021 / Ettelbrueck / Foto: Christian Kemp
Basket Esch beendet auch Etzellas Siegesserie
Nachdem Basket Esch bereits für Résidence zum Stolperstein geworden war, musste nun Etzella eine Niederlage gegen Rugg und Co. einstecken.

Im Fokus stand die Partie zwischen Basket Esch und T71 Düdelingen. Im Spitzenspiel setzten sich die Gäste mit 92:78 durch. Beide Teams bewegten sich lange Zeit auf Augenhöhe (42:46 zur Pause). Im dritten Viertel erzielten die Hausherren allerdings nur 13 Punkte, sodass die Düdelinger sich bis auf 17 Punkte absetzten und diesen Vorsprung in den letzten Minuten verwalteten. Für die Düdelinger war es der 13. Sieg im 17. Saisonspiel.

Philippe Gutenkauf und Burgett überzeugen

Einen Punkt vor T71 bleiben Résidence und Etzella. Die Mannschaft aus Walferdingen setzte sich am Samstag vor allem dank einer starken Leistung im dritten Viertel (26:16) mit 85:78 gegen Arantia durch.

Derek Wilson (rechts, Arantia) verteidigt gegen Laquincy Rideau (Résidence).
Derek Wilson (rechts, Arantia) verteidigt gegen Laquincy Rideau (Résidence).
Foto: Stéphane Guillaume

Ettelbrück gewann letztendlich souverän mit 93:80 bei Amicale. Das Team aus Steinsel kämpfte zwar lange Zeit gut und hielt die Partie bis zur Pause spannend (45:47), allerdings ging dem Heimteam in der Schlussphase die Kraft aus. Bei Etzella überzeugten Philippe Gutenkauf (27 Punkte) und Burgett (28) ganz besonders.

Telstar bleibt sieglos

Telstar wartet auch nach 17 Saisonspielen weiterhin auf den ersten Sieg. Beim 64:112 in Heffingen waren die Gäste von Beginn an chancenlos. Tim Schmit (23 Punkte) und Max Schmit (22 Punkte, zehn Assists) spielten stark auf.

Heimsiege gab es für Racing gegen Contern (96:78) und die Musel Pikes gegen Sparta (77:64). Besonders hervorzuheben sind die 29 Punkte und 21 Rebounds von US-Amerikaner Rutherford (Racing).


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema