Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Sorgen und Ängste der Fußballerinnen
Sport 4 Min. 27.08.2021
Exklusiv für Abonnenten
Saisonstart

Die Sorgen und Ängste der Fußballerinnen

Kimberley dos Santos und Racing starten als Titelfavorit in die Saison.
Saisonstart

Die Sorgen und Ängste der Fußballerinnen

Kimberley dos Santos und Racing starten als Titelfavorit in die Saison.
Foto: Stéphane Guillaume
Sport 4 Min. 27.08.2021
Exklusiv für Abonnenten
Saisonstart

Die Sorgen und Ängste der Fußballerinnen

Andrea WIMMER
Andrea WIMMER
Am Samstag beginnt die nationale Fußballmeisterschaft der Frauen. Viele Protagonistinnen und Protagonisten befürchten eine einseitige Saison.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die Sorgen und Ängste der Fußballerinnen“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die Sorgen und Ängste der Fußballerinnen“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

16 Spieler darf eine Fußballmannschaft in der BGL Ligue auf den Schiedsrichterbogen schreiben. Im europäischen Vergleich ist diese Zahl rekordverdächtig niedrig.
Ersatzbank Düdelingen, Noé Ewert (Düdelingen #3), Danel Sinani (Düdelingen #9), Ryan Klapp (Düdelingen #23), Edvin Muratovic (Düdelingen #39), Ilias Moutha Sebtaoui (Torwart Düdelingen #31)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 1. Spieltag, Saison 2019-2020 / 04.08.2019 /
F91 Düdelingen - FC Blue Boys Mühlenbach Sandzak (Dudelange, Muehlenbach, Muhlenbach) / 
Stade Jos Nosbaum, Düdelingen /
Foto: Ben Majerus
Samy Smaïli ist seit Kurzem Frauennationaltrainer. Der 51-Jährige ist der Auffassung, dass Fußballerinnen härter an sich arbeiten als Fußballer. Dennoch seien die ewigen Vergleiche fehl am Platz.
Samy Smaïli: "Der Frauenfußball wird am besten entwickelt, indem man auf die Ausbildung der Jugend setzt."