Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die schönsten Fotos von der Eröffnungsfeier
Fahnenträger Kamil Rychlicki

Die schönsten Fotos von der Eröffnungsfeier

Foto: Christian Kemp
Fahnenträger Kamil Rychlicki
Sport 28 1 28.05.2019

Die schönsten Fotos von der Eröffnungsfeier

Joe TURMES
Joe TURMES
Am Montagabend fiel der Startschuss für die Spiele der kleinen europäischen Staaten in Montenegro. Die Zeremonie dauerte lange, wartete aber auch mit einigen Höhepunkten auf.

Die Medaillenjagd kann losgehen: Am Montagabend wurde die 18. Ausgabe der Spiele der kleinen europäischen Staaten feierlich eröffnet. Zum ersten Mal überhaupt finden die Spiele in Montenegro statt. Die Organisatoren wollten sich dabei natürlich von der besten Seite präsentieren. 

In der malerischen Altstadt von Budva, in unmittelbarer Nähe zum Meer, wurde den 1.000 Zuschauern, die trotz starker Regenfälle unmittelbar vor Beginn der Zeremonie gekommen waren, ein schönes Spektakel geboten, das mit mehr als zwei Stunden allerdings zu lange dauerte.


Noémie Pleimling mit ihrem Speer.
Die Ankunft der Luxemburger
Am Sonntagnachmittag ist die Luxemburger Delegation für die Spiele der kleinen europäischen Staaten im olympischen Dorf angekommen. Bei Regen begaben sich die Sportler in ihr Domizil im montenegrinischen Budva.

Im Fokus stand die Geschichte eines Landes, das erst seit rund 13 Jahren unabhängig ist. Da durften die Helden, die zu dieser Freiheit beigetragen haben, unter den Augen von Prinzessin Alexandra nicht zu kurz kommen. Auch wenn Montenegro nur rund 600 000 Einwohner zählt, hat es insbesondere im Sport bereits oft für positive Schlagzeilen gesorgt. 

Luxemburgs Fahnenträger war der Volleyballspieler Kamil Rychlicki.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Budva bei die Fische - Notizen aus Montenegro
Bei den Spielen der kleinen europäischen Staaten dreht sich nicht alles nur um den Sport. Aus der montenegrinischen Hafenstadt Budva berichten unsere Redakteure auch von kuriosen Erlebnissen.
Für die Schwimmer könnte es bei strömendem Regen unangenehm werden.
Vatikan in Montenegro dabei
Einige Athleten aus der Vatikanstadt gehen bei den Spielen der kleinen europäischen Staaten in Montenegro an den Start. Es ist das erste Mal, dass der kleinste Staat der Welt bei den JPEE mitmacht.
/ JPEE Montenegro - Portrait Melchor Sanchez De Toca (Vatikan) / 
27.05.2019 /
Hotel Slovensko Plaza Resort, Budva /
Foto: Ben Majerus
Mittelblogger: Busfahrt wie ein Tetrisspiel
Volleyball-Nationalspieler Gilles Braas berichtet täglich von seinen Erlebnissen bei den Spielen der kleinen europäischen Staaten. Zum Auftakt geht es um die komplizierte Anreise.
Die Volleyballer um Gilles Braas (2.v.l.) erreichen das Athletendorf.
Die Ankunft der Luxemburger
Am Sonntagnachmittag ist die Luxemburger Delegation für die Spiele der kleinen europäischen Staaten im olympischen Dorf angekommen. Bei Regen begaben sich die Sportler in ihr Domizil im montenegrinischen Budva.
Noémie Pleimling mit ihrem Speer.
JPEE: Die Chancen im Volleyball und Schwimmen
In unserer fünfteiligen Videoserie sprechen die Sportler über ihre Ziele bei den JPEE. Am Freitag stehen Chris Zuidberg, Betty Hoffmann und Nathalie Braas (Volleyball) sowie Raphaël Stacchiotti (Schwimmen) Rede und Antwort.
JPEE: Chancen im Schießen und im Tennis
In unserer fünfteiligen Videoserie sprechen die Sportler über ihre Ziele bei den JPEE. Am Donnerstag stehen Joé Dondelinger (Schießen) und Claudine Schaul (Tennis) Rede und Antwort.