Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die schnellste Frau der Welt und ihre „verrückte Geschichte“
Sport 4 Min. 01.08.2021
Exklusiv für Abonnenten
100 m der Frauen in Tokio

Die schnellste Frau der Welt und ihre „verrückte Geschichte“

Elaine Thompson-Herah jubelt schon bevor sie die Ziellinie überquert.
100 m der Frauen in Tokio

Die schnellste Frau der Welt und ihre „verrückte Geschichte“

Elaine Thompson-Herah jubelt schon bevor sie die Ziellinie überquert.
Foto: AFP
Sport 4 Min. 01.08.2021
Exklusiv für Abonnenten
100 m der Frauen in Tokio

Die schnellste Frau der Welt und ihre „verrückte Geschichte“

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Elaine Thompson-Herah hat bei den Olympischen Spielen Geschichte geschrieben und eine Fabelzeit auf die Bahn gezaubert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Die schnellste Frau der Welt und ihre „verrückte Geschichte““.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Die schnellste Frau der Welt und ihre „verrückte Geschichte““.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Abschied für Supersprinter Usain Bolt
Sportstar Usain Bolt hat sich mit einem emotionalen Schlusswort in den sportlichen Ruhestand verabschiedet und ein Comeback als Leistungssportler definitiv ausgeschlossen.
Jamaica's Usain Bolt blows a kiss as he takes part in a lap of honour on the final day of the 2017 IAAF World Championships at the London Stadium in London on August 13, 2017. / AFP PHOTO / Antonin THUILLIER
Leichtathletik-Superstar Usain Bolt ist ausgerechnet zum Abschied seiner Karriere vom Sprintthron gestoßen worden. Der Jamaikaner verlor bei der WM in London erstmals ein großes Finale über 100 m im direkten Duell und muss sich nach 9,95 Sekunden mit Bronze begnügen.
 Sprintstar Usain Bolt hat bei der Leichtathletik-WM in London den Sieg im 100-Meter-Finale und damit seine zwölfte Goldmedaille verpasst.
100-m-Rennen der Frauen in Rio
Elaine Thompson ist die schnellste Frau der Welt. Die Jamaikanerin rannte am Samstagabend (Ortszeit) in 10"71 zu ihrem ersten Olympiasieg über 100 m. Für Shelly-Ann Fraser-Pryce platzte der Traum vom dritten Triumph hintereinander.
Elaine Thompson wurde ihrer Favoritenrolle gerecht.