Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Racing-Transferpolitik als Ärgernis
Sport 4 Min. 08.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Racing-Transferpolitik als Ärgernis

Jean-Marie Mossong: "Es sind doch Kinder und kein Vieh, mit dem man handelt."

Die Racing-Transferpolitik als Ärgernis

Jean-Marie Mossong: "Es sind doch Kinder und kein Vieh, mit dem man handelt."
Foto: Gerry Huberty
Sport 4 Min. 08.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Die Racing-Transferpolitik als Ärgernis

Joe TURMES
Joe TURMES
Der Racing wirbt viele junge Fußballspieler von anderen Vereinen ab. 84 waren es im Sommer. Der Gaspericher Präsident, Jean-Marie Mossong, will dies nicht länger hinnehmen.

Es war das Aufregerthema beim Kongress des nationalen Fußballverbands in Niederkerschen: die Wechsel von Jugendspielern. Der Präsident der Tricolore Gasperich, Jean-Marie Mossong, hatte dem hauptstädtischen Rivalen Racing eine aggressive Transferpolitik vorgeworfen.

Der Club fahre mit dem Einkaufswagen umher und werbe Spieler ab ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburger Transfersystem wird reformiert
Im Luxemburger Fußball wird der Transfermarkt von der kommenden Saison an stärker reguliert. Die Leihgeschäfte werden eingeschränkt. Dies ist das Ergebnis eines Referendums.
01 Fussball Einweihungsfeierlichkeiten der neuen Infrastuktur im CFN in Monnerich am 09.10.2010
"Paul Philipp und ich sind nicht nachtragend"
Romain Schumacher, der Präsident des Ligaverbands LFL, und Paul Philipp, der Vorsitzende des Fußballverbands FLF, haben nicht das einfachste Verhältnis. Schumacher geht ins Detail. Er hofft auf größere Unterstützung durch die FLF.
Der LFL-Vorsitzende Romain Schumacher (l.) und der FLF-Präsident Paul Philipp haben regelmäßig unterschiedliche Meinungen.