Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die personifizierte Konstanz wartet
Sport 2 Min. 04.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Muller in Tokio

Die personifizierte Konstanz wartet

Tomas Berdych gewann am Sonntag seinen ersten Titel in diesem Jahr.
Muller in Tokio

Die personifizierte Konstanz wartet

Tomas Berdych gewann am Sonntag seinen ersten Titel in diesem Jahr.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 04.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Muller in Tokio

Die personifizierte Konstanz wartet

Joe TURMES
Joe TURMES
Gilles Muller trifft in der Nacht zum Mittwoch in Tokio auf den Weltranglistenneunten Tomas Berdych. Der Tscheche zeichnet sich durch seine Konstanz aus. Ein Kurzportrait.

(jot) - Gilles Muller tritt in der Nacht zum Mittwoch knapp 9 500 Kilometer von seiner Heimat Leudelingen entfernt in Tokio an. Und beim ATP-Turnier in der japanischen Hauptstadt (1 506 835 US-Dollar) wartet direkt zum Auftakt ein Hochkaräter auf den Linkshänder.

Gegen den Tschechen Tomas Berdych, der in der Weltrangliste den neunten Rang einnimmt, wird Gilles Muller in der Nacht zum Mittwoch ab 4 Uhr Luxemburger Zeit Außenseiter sein. Der Luxemburger ist als 36. des ATP-Rankings um 27 Ränge schlechter platziert als sein Kontrahent. Berdych wird mit großem Selbstvertrauen antreten. Der 31-Jährige gewann erst am Sonntag bei den Shenzen Open (Hartplatz/641 305 US-Dollar) in China. Es war sein erster Turniersieg in diesem Jahr. Insgesamt feierte er bereits 13 auf der ATP-Tour. Aber nicht nur als Einzelkämpfer, sondern auch als Teamplayer war er bereits erfolgreich. 2012 und 2013 gewann Berdych den Davis-Cup mit Tschechien.

Stark bei den Grand-Slam-Turnieren

Im Allgemeinen fällt auf, dass Berdych, der mit dem tschechischen Model Ester Satorova verheiratet ist, bei drei Grand-Slam-Turnieren in diesem Jahr gut in Form war.

Bei den Australian Open und bei Roland Garros stand er im Viertelfinale, in Wimbledon schaffte er es bis in die Vorschlussrunde. Bei den US Open konnte er wegen einer Blinddarmentzündung nicht antreten. Der ehemalige Wimbledonfinalist Berdych, der großer Eishockeyfan ist und bereits die NHL-Legenden Jaromir Jagr und Dominik Hasek traf, verfügt über eine starke Vorhand und einen guten Aufschlag. Er zeichnet sich auch durch seine Konstanz aus. Ausbaufähig ist noch seine Bilanz gegen Topspieler. Dies liegt auch daran, dass er selten in der Lage ist, das Spiel zu beschleunigen und den Gegner so komplett in die Defensive zu drängen. Zusammen mit dem ehemaligen Weltklassespieler Goran Ivanisevic arbeitet er jedoch an dieser Schwäche.

Kurze Wettkampfpause von Muller

Muller seinerseits hatte nach dem ATP-Turnier in Metz eine kleine Wettkampfpause eingelegt. Nach anderthalb Wochen und der Zweisatzniederlage gegen den Österreicher Dominic Thiem wird er erstmals wieder eine Begegnung bestreiten. Die Vorbereitung fiel dennoch akribisch aus. Muller flog bereits vor einer Woche nach Tokio. Der Jetlag dürfte also keine negative Rolle spielen. Im Vergleich zum Ausscheiden in Metz muss Muller vor allem versuchen, seine Gelegenheiten besser zu nutzen.

Nach dem Aus in Metz hatte sich „Mulles“ optimistisch im Hinblick auf die kommenden Wochen gezeigt. „Die Form stimmt. Es hat sich ausgezahlt, dass ich die eine oder andere Pause in diesem Olympiajahr eingelegt habe“, so „Mulles“, der nun Taten auf dem Feld folgen lassen will.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Tennis-Weltrangliste vom Montag kommt Gilles Muller von Rang 34 auf Platz 32 nach vorne. An der Spitze steht weiterhin der elfmalige Roland-Garros-Sieger Rafael Nadal.
Gilles Muller gegen Marton Fucsovics Wimbledon erste Runde / Foto: Reuters
Australian Open 2018
Für Gilles Muller beginnen die Australian Open 2018 gegen den Argentinier Federico Delbonis, Nummer 67 der Weltrangliste.
Gilles Muller ist in Melbourne an Nummer 23 gesetzt.
Tennisturnier in Sydney
Sieg und Niederlage für Gilles Muller beim ATP-Turnier in Sydney: Im Viertelfinale setzte er sich gegen Jérémy Chardy durch, und auch das Finale war in greifbarer Nähe.
Gilles Muller spielt derzeit gutes Tennis.
Kann Gilles Muller am Dienstag zum großen Schlag ausholen und gegen die Nummer drei der Welt, Andy Murray, beim Tennisturnier in Dubai gewinnen? Es wäre sein erster Sieg gegen den Schotten. Die Partie wird am Dienstag nicht vor 13 Uhr Luxemburger Zeit ausgetragen.
Gilles Muller kennt derzeit eine gute Form.
Alles zum Überflieger in einem Artikel
Viertelfinale in Chennai, Halbfinale in Sydney und Achtelfinale bei den Australian Open, dem ersten Grand Slam des Jahres. So lauten die diesjährigen Resultate, die Gilles Muller, dazu verhalfen, um in der Weltrangliste auf Platz 36, und somit so weit nach oben wie noch nie zu kommen.
NEW YORK, NY - SEPTEMBER 02: Gilles Muller of Luxembourg in action against Ernests Gulbis of Latvia during Day Five of the 2011 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 2, 2011 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.   Chris Trotman/Getty Images/AFP== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==