Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Hillsborough-Katastrophe, 30 Jahre später

  • Was damals geschah
  • Die Hillsborough-Katastrophe wirft einen langen Schatten
  • Was damals geschah 1/2
  • Die Hillsborough-Katastrophe wirft einen langen Schatten 2/2

Die Hillsborough-Katastrophe, 30 Jahre später

Die Hillsborough-Katastrophe, 30 Jahre später

Die Hillsborough-Katastrophe, 30 Jahre später


von Sarah CAMES/ 15.04.2019

Der schwärzeste Tag in der englischen Fußballgeschichte: 96 Menschen kamen bei der Hillsborough-Katastrophe am 15. April 1989 ums Leben.Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

96 Glockenschläge: Am Montag, genau um 15.06 Uhr, steht das Leben in Liverpool wieder für eine Minute still. Einzig das Läuten aus dem Rathaus wird 30 Jahre nach der größten Stadionkatastrophe im englischen Fußball zu hören sein.

96 - eine Zahl, die für Liverpool-Fans immer noch eine ganz besondere Bedeutung trägt. Es ist die Zahl derer, die bei der "Hillsborough Stadium"-Katastrophe vor genau 30 Jahren in der Liverpool-Fankurve in einem Massengedränge ums Leben kamen.

Am 15. April 1989 fanden sich an einem sonnigen Frühlingstag die Fans von FC Liverpool und Gastgeber Nottingham Forest in Sheffield zusammen, sie fieberten dem Halbfinale des FA Cups entgegen.

Vor Beginn der Partie konnte jedoch noch keiner ahnen, welche Szenen sich bald im Hillsborough Stadion abspielen würden ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

20 Jahre Hillsborough-Katastrophe
Das Hillsborough-Stadion in Sheffield ist am 15. April 1989 Schauplatz einer Tragödie, die 96 Todesopfer und unzählige Verletze fordert. Angehörige der Opfer kämpfen noch immer um eine angemessene Entschädigung.
Am Mittwoch jährt sich das schreckliche Ereignis zum 20. Mal.