Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Einwohner Luxemburgs schauen am liebsten Leichtathletik
Sport 18.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Umfrage zu den Olympischen Spielen

Die Einwohner Luxemburgs schauen am liebsten Leichtathletik

Die Einwohner Luxemburgs schauen sich bei den Olympischen Spielen am liebsten die Leichtathletik-Wettkämpfe an (hier mit Charel Grethen in der Mitte).
Umfrage zu den Olympischen Spielen

Die Einwohner Luxemburgs schauen am liebsten Leichtathletik

Die Einwohner Luxemburgs schauen sich bei den Olympischen Spielen am liebsten die Leichtathletik-Wettkämpfe an (hier mit Charel Grethen in der Mitte).
Foto: Chris Karaba
Sport 18.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Umfrage zu den Olympischen Spielen

Die Einwohner Luxemburgs schauen am liebsten Leichtathletik

Luxemburg ist ein sportbegeistertes Land. Laut einer Umfrage schaut sich die Mehrheit der Bevölkerung gerne die Olympischen Spiele an.

(jg) -  Mehr als die Hälfte aller Einwohner Luxemburgs interessiert sich für Olympia. Das ergab eine Umfrage von TNS-Ilres, die allerdings vor dem Auftakt von Olympia durchgeführt wurde.

Demnach wollten sich 59 Prozent regelmäßig Wettkämpfe ansehen. Die Lieblingssportart der in Luxemburg lebenden Personen scheint die Leichtathletik zu sein. 35 Prozent der Befragten gaben an, sich die Leichtathletik-Wettbewerbe anzusehen.

Platz zwei in der Beliebtheitsskala teilen sich Turnen und Schwimmen mit 17 Prozent. Dicht dahinter folgt Fußball mit 16 Prozent. Radsport kommt derweilen auf 14 Prozent, Tennis auf zwölf Prozent, Basketball auf acht Prozent und Kampfsport nur auf zwei Prozent. Sehr beliebt ist auch die Eröffnungsfeier mit 26 Prozent.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Xavier Bettel ist Sportfan. Das "Luxemburger Wort" hat den Premier gefragt, welche Rolle der Sport in seiner Jugend gespielt hat. Der 44-Jährige erzählt von seiner Kindheit in Crauthem, vom Golfspielen am Wahltag und von Sportlern in der Politik.
Sportfan Xavier Bettel: Im Juli feuerte er mit Erbgroßherzog Guillaume (l.) im Achtelfinale von Wimbledon Gilles Muller an.
Olympia-Bilanz des COSL
Nachdem fast alle Luxemburger Sportler in Rio bereits im Einsatz waren, zog das Nationale Olympische Komitee am Dienstag ein Fazit. Neben viel Lob für die Athleten blickten die Verantwortlichen auch in die Zukunft.
Heinz Thews: "Wir haben gute Leistungen unserer Athleten gesehen."
Olympischer Tischtenniswettbewerb
Ni Xia Lian scheidet in der dritten Runde des Einzelwettbewerbs nach einer 2:0-Satzführung mit 2:4 gegen die Nummer vier der Welt aus.
Ni Xia Lian / Tischtennis 3. Runde Ni Xia Lian - Feng Tianwei  08.08.2016 / Rio 2016 Olympische Spiele / Jeux Olympiques   / Foto: Fabrizio Munisso
ATP-Turnier in Washington
Im zweiten Satz sah es noch gut aus für Gilles Muller. Doch dann kam der spannende dritte Satz und schießlich verlor der Luxemburger in Washington wegen eines Doppelfehlersgegen den Franzosen Benoît Paire.
Gilles Muller ist beim ATP-Turnier in Washington ausgeschieden
Wenig Interesse am Sport
Viele Sitze bleiben in Luxemburgs Sporthallen und Stadien leer. Das Interesse am Sport stagniert. Immer stärker in den Fokus rücken dagegen die internationalen Topathleten.
Leere Ränge, leere Tribünen, wenig Zuschauer.