Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Didier sucht neues Team
Sport 21.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Didier sucht neues Team

Laurent Didier steht vor einer ungewissen Zukunft.

Didier sucht neues Team

Laurent Didier steht vor einer ungewissen Zukunft.
Foto: cyclinpix.lu
Sport 21.09.2018 Aus unserem online-Archiv

Didier sucht neues Team

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Laurent Didier weiß noch nicht, ob er kommendes Jahr auch noch als Radprofi unterwegs sein wird. Sein derzeitiger Arbeitgeber Trek-Segafredo verlängert seinen auslaufenden Vertrag nicht.

Laurent Didier muss sich nach einer neuen Mannschaft umschauen: Trek-Teamchef Luca Guercilena hat dem Luxemburger Radprofi mitgeteilt, dass sein Ende dieses Jahres auslaufender Vertrag für 2019 nicht verlängert wird. Der Italiener begründete diese Entscheidung mit der Verkleinerung der Mannschaft von 28 auf 24 Fahrer – dies weil Trek ab kommendem Jahr auch ein Frauenteam an den Start bringt.

Didier weiß nun nicht genau, wie es weitergeht. Er sieht sich nach Alternativen um, ist sich aber auch bewusst, dass die meisten Topteams ihren Kader im Hinblick auf die Saison 2019 bereits zusammengestellt haben. Sollte er keine neue Mannschaft mit einem ansprechenden Niveau finden, steht auch das Karriereende im Raum. Dennoch verfällt der 34-Jährige nicht in Panik, wie er dem „Luxemburger Wort“ versicherte. Er besitzt ein Diplom als Bauingenieur. Diese Sicherheit verleiht ihm die nötige Ruhe.

Die Profilaufbahn des Dippachers begann im Alter von 25 Jahren beim Team Saxo Bank (2010, 2011). Dann folgten die RadioShack-Zeiten (2012, 2013), ehe sich Didier 2014 dem Trek-Abenteuer anschloss. Apropos Trek: 2019 wird dennoch ein Luxemburger dieses Trikot tragen. Alex Kirsch wechselt bekanntlich von Veranclassic in die Königsklasse WorldTour und verstärkt die Trek-Klassikerfraktion um Jasper Stuyven (B), Mads Pedersen (DK) und John Degenkolb (D).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Radteam mit Ambitionen
Andy Schleck Cycles-CP NVST-Immo Losch ist das erste Frauen-Kontinentalteam der nationalen Radsportgeschichte.
Mia Berg (L/ASC-Immo Losch) - Le Samyn des Dames 2020 - Foto: Serge Waldbillig
Didier beendet Karriere
Laurent Didier hat kein neues Radteam für die Saison 2019 gefunden. Am Wochenende bestreitet er sein letztes Rennen als Radprofi.
Laurent Didier wird in Japan ein letztes Mal das Trek-Trikot tragen.