Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Didier bleibt bei Trek
Sport 07.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Vertragsverlängerung steht bevor

Didier bleibt bei Trek

Laurent Didier: "Nach der Spanien-Rundfahrt werden die letzten Details geklärt."
Vertragsverlängerung steht bevor

Didier bleibt bei Trek

Laurent Didier: "Nach der Spanien-Rundfahrt werden die letzten Details geklärt."
Foto: cyclingpix.lu
Sport 07.09.2016 Aus unserem online-Archiv
Vertragsverlängerung steht bevor

Didier bleibt bei Trek

Joe TURMES
Joe TURMES
Gute Neuigkeiten für Laurent Didier: Der Luxemburger des Teams Trek-Segafredo wird auch kommendes Jahr das Trikot seines aktuellen Arbeitgebers überstreifen.

(jg) - Gute Neuigkeiten für Laurent Didier: Der Luxemburger des Teams Trek-Segafredo wird auch kommendes Jahr das Trikot seines aktuellen Arbeitgebers überstreifen. Der 32-Jährige einigte sich mit Teamchef Luca Guercilena auf einen Verbleib beim US-amerikanischen Team.

„Ja, ich habe am Rande der Spanien-Rundfahrt Gespräche geführt. Wir sind uns einig: Ich bleibe bei der Mannschaft. Ich habe allerdings noch keinen Kontrakt unterzeichnet und weiß demnach auch nicht, ob ich für ein oder gar zwei Jahre unterschreibe. Nach der Spanien-Rundfahrt (ab dem 11. September) werden die letzten Details geklärt. Aber zumindest habe ich nun Planungssicherheit und weiß, wie es weitergeht“, schilderte der sichtlich erleichterte Didier.

Der Dippacher ist vollkommen zufrieden: „Ich bin glücklich. Ich fühle mich sehr wohl in der Mannschaft, warum sollte ich also wechseln?“ Seit 2012 fährt Didier für Trek bzw. die Vorgängermannschaft RadioShack. Sein Vertrag läuft am 31. Dezember 2016 aus, nun wurde sein Engagement aber zumindest mündlich verlängert.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Laurent Didier weiß noch nicht, ob er kommendes Jahr auch noch als Radprofi unterwegs sein wird. Sein derzeitiger Arbeitgeber Trek-Segafredo verlängert seinen auslaufenden Vertrag nicht.
Laurent Didier steht vor einer ungewissen Zukunft.
Fränk Schleck über seine Zukunft
Fränk Schleck liegt in der Gesamtwertung der Tour de France derzeit an 23. Position. Auch im Alter von 36 Jahren kann er den Favoriten noch folgen. Eine Situation, die für den Mondorfer zu einer Verlängerung seines Engagements führen könnte.
Fränk Schleck (Trek-Segafredo) fühlt sich auch mit 36 Jahren immer noch topfit
Tour de France mit drei Luxemburgern
Genau wie auch bereits im vergangenen Jahr, werden auch bei der diesjährigen Ausgabe der Tour de France drei Luxemburger am Start sein: Bob Jungels, Laurent Didier (beide Trek Factory Racing) und Ben Gastauer (Ag2r-La Mondiale) werden im Juli versuchen, für Verzückung bei den Luxemburger Fans sorgen.
Bob Jungels kann sich auf die Tour de France freuen.
Fränk Schleck wird Trek Factory Racing erhalten bleiben. Der 34-Jährige hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert. Dies teilte der Rennstall in einem Presseschreiben mit.
Fränk Schleck sucht keine Veränderung.