Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Deville auf den Spuren des FC Bayern
Sport 21.03.2019

Deville auf den Spuren des FC Bayern

Maurice Deville (2.v.l.) jubelt mit seinen Mannheimer Teamkollegen.

Deville auf den Spuren des FC Bayern

Maurice Deville (2.v.l.) jubelt mit seinen Mannheimer Teamkollegen.
Foto: Andreas Döring
Sport 21.03.2019

Deville auf den Spuren des FC Bayern

Mannheim und Fußballer Maurice Deville haben als Regionalliga-Spitzenreiter genauso viele Punkte wie der deutsche Meister. Dies veranlasst den Club zu einer scherzhaften Herausforderung.

(jan/sid) - Es läuft wie geschmiert bei Fußball-Nationalspieler Maurice Deville in Mannheim. Der 26-Jährige thront mit dem SV Waldhof mit komfortablem Vorsprung an der Spitze der Regionalliga Südwest. Doch bald könnte das Polster zu den Verfolgern weiter anwachsen.

Foto: Screenshot/Instagram

Ein Urteil des Landgerichts Frankfurt beschert den Rheinland-Pfälzern wohl drei weitere Punkte. Bei dann 13 Zählern Vorsprung ist der ersehnte Aufstieg in die dritte deutsche Liga nur noch Formsache. Dass die Mannheimer auf der Euphoriewelle surfen, zeigten sie bereits vor dem Urteil in den sozialen Medien.

"Hey FC Bayern München, bei einem Testspiel könnten wir herausfinden, ob ihr uns tatsächlich das Wasser reichen könnt", postete der Club mit einem Abbild der Tabelle auf Facebook. Mit 60 Punkten hat der SV Waldhof aktuell genauso viele Zähler wie der deutsche Meister. Auch die Tordifferenz von 68:27 ist gleich - bei einem Spiel weniger für Mannheim. Deville lässt sich derweil ebenfalls von der Euphorie mitreißen - und veröffentlichte einen entsprechenden Artikel der "Bild"-Zeitung über Instagram.

Es könnte auch eine gehörige Portion Genugtuung mit dabei sein, nachdem Deville von Nationaltrainer Luc Holtz nicht für die EM-Qualifikationsspiele gegen Litauen und die Ukraine nominiert wurde. Der Coach hatte erklärt, dass er sich mit dem Stürmer darauf geeinigt hatte, dass in Mannheim bleiben würde.

Niederlage für den DFB

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte im Rechtsstreit mit Mannheim um den Abzug von drei Punkten eine herbe Niederlage kassiert. Das Landgericht erklärte den Punktabzug des Verbands für den Club am Mittwoch für unwirksam. Der DFB kündigte umgehend an, Rechtsmittel gegen die Entscheidung einzulegen.


Maurice Deville will endlich wieder in die Erfolgsspur.
Luxemburger Fußballer: Deville: "Es geht um meine Zukunft"
Nach einer wenig erfolgreichen Leihe nach Frankfurt will Nationalspieler Maurice Deville endlich wieder mehr spielen. Ob er in Kaiserslautern bleibt, ist offen.

Das DFB-Bundesgericht hatte im September des vergangenen Jahres den Punktabzug für Waldhof in zweiter Instanz bestätigt. Dieser war zuvor vom Sportgericht verhängt worden. Gegenstand des Verfahrens waren die schweren Krawalle in beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen den KFC Uerdingen. Das Rückspiel am 27. Mai 2018 in Mannheim musste sogar abgebrochen werden, nachdem im Waldhof-Fanblock massiv Pyrotechnik gezündet worden war. Die Uerdinger sicherten sich den Aufstieg in die Drittklassigkeit durch eine 2:0-Wertung am Grünen Tisch.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Holtz beruft drei Rückkehrer
Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz hat 24 Spieler für die beiden Länderspiele gegen Weißrussland und Moldawien nominiert. Eine Überraschung: Gerson Rodrigues ist nicht dabei.
Stefano Bensi (Luxemburg 11) / Fussball, Testlaenderspiel, Luxemburg-Albanien / 04.06.2017 / Stade Josy Barthel, Luxemburg / Foto: Christian Kemp
Deville beschert FLF-Auswahl den Sieg
In Biwer setzt sich die FLF-Auswahl mit 3:1 gegen den deutschen Drittligisten Karlsruhe durch. Die ersten beiden Treffer der Gastgeber erzielte Angreifer Deville.
Maurice Deville (r.) durfte gegen Karlsruhe gleich zwei Mal jubeln.