Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der Mythos Gelbes Trikot
Sport 1 3 Min. 09.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der Mythos Gelbes Trikot

Bei der 106. Tour de France gibt es jeweils für jede Etappe ein Gelbes Trikot mit einem bestimmten Motiv. Der Gesamtführende trägt allerdings ein ganz normales Maillot Jaune.

Der Mythos Gelbes Trikot

Bei der 106. Tour de France gibt es jeweils für jede Etappe ein Gelbes Trikot mit einem bestimmten Motiv. Der Gesamtführende trägt allerdings ein ganz normales Maillot Jaune.
Foto: A.S.O / Pauline Ballet
Sport 1 3 Min. 09.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Der Mythos Gelbes Trikot

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Bei der 106. Tour de France feiert das Gelbe Trikot des Gesamtführenden seinen 100. Geburtstag. Die ehemaligen Radprofis Andy und Fränk Schleck beschreiben, wie man sich im Maillot Jaune fühlt.

Das Gelbe Trikot ist ein Symbol für Triumph und Stärke – und das wohl faszinierendste und begehrteste Objekt bei der Tour de France. In diesem Jahr steht es ganz besonders im Fokus, denn: Vor genau 100 Jahren wurde das Maillot Jaune, das Leadertrikot, geboren. Am 19. Juli, beim Einzelzeitfahren in Pau, wird die wohl größte Legende der Tour de France Geburtstag feiern.

Doch wie entstand eigentlich das Gelbe Trikot? 1919, bei der ersten Tour de France nach dem Weltkrieg, hatte Tour-Gründer Henri Desgrange einen Wunsch: „In Zukunft soll der Rennfahrer, der auf dem ersten Platz in der Gesamtwertung steht, ein spezielles Trikot tragen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bildergalerie: Andy Schleck, ein Auf und Ab
2009 startete Andy Schleck durch und wurde Zweiter bei der Tour de France. Das Gelbe Trikot des Gesamtsiegers für 2010 streifte er erst über, als Contador der Sieg aberkannt wurde. Eine Karriere in Bildern.
2001: Andy als 15-Jähriger auf dem Podium der Cyclocross-Meisterschaften bei den Débutants.