Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der FC Bayern will das Triplé
Sport 3 Min. 07.08.2020

Der FC Bayern will das Triplé

Joshua Kimmich hat mit dem FC Bayern in der Champions League noch einiges vor.

Der FC Bayern will das Triplé

Joshua Kimmich hat mit dem FC Bayern in der Champions League noch einiges vor.
Foto: AFP
Sport 3 Min. 07.08.2020

Der FC Bayern will das Triplé

Nach 149 Tagen Pause aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt der Restart in der Fußball-Champions-League. Es finden zunächst die noch auszutragenden Achtelfinalduelle statt.

Quälend lange fünf Monate und 14 Tage mussten die titelhungrigen Fußballstars des FC Bayern München auf den nächsten Champions-League-Einsatz warten. Und jetzt, da  am Samstag (21 Uhr) endlich das Rückspiel gegen den FC Chelsea in der leeren Allianz-Arena stattfinden kann, soll alles im Express-Tempo gehen. Nach Abschluss der nationalen Ligen erwacht die Königsklasse mit den vier noch ausstehenden Achtelfinalpartien aus dem Corona-Lockdown. 

In zwei knackigen Wochen wollen sich die Bayern zum europäischen Champion krönen. Die letzten Triplé-Schritte sollen dabei vom 12. bis 23. August beim „Final-8-Turnier“ in Lissabon gelingen, um das in München schon vor dem Warm-up gegen das im Hinspiel am 25. Februar in London noch vor Publikum mit 3:0 besiegte Chelsea alle Gedanken und Planungen kreisen. Fix dabei in Portugal ist bereits RB Leipzig, das noch vor dem Corona-Stopp die erste Viertelfinalteilnahme gegen den Vorjahresfinalisten Tottenham Hotspur perfekt machen konnte. 

Das Finale wird am 23. August im Estadio da Luz in Lissabon ausgetragen.
Das Finale wird am 23. August im Estadio da Luz in Lissabon ausgetragen.
Foto: dpa

Der Sehnsuchtsort Lissabon mit dem Finalstadion Estadio da Luz elektrisiert alle Großclubs in Europa, von den Bayern über Paris SG bis hin zum FC Barcelona oder Manchester City. Fehlen wird von den absoluten Schwergewichten definitiv der FC Liverpool. Der Titelverteidiger war überraschend schon im Achtelfinale gegen Atletico Madrid ausgeschieden. 

Spannende K.-o.-Spiele 

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge erwartet bei der Endrunde im coronabedingten Format mit einem strengen Hygienekonzept und ohne Zuschauer „die spannendste Champions League aller Zeiten“. Alle acht Teams, die antreten würden in Lissabon, „werden Topclass sein“. Ausnahmsweise werden auch Viertel- und Halbfinale in den Stadien von Benfica und Sporting in nur einer Partie entschieden. 


Bayern Munich's German goalkeeper Manuel Neuer raises the German Cup (DFB Pokal) trophy as he and his teammates celebrate winning the final football match Bayer 04 Leverkusen v FC Bayern Munich at the Olympic Stadium in Berlin on July 4, 2020. (Photo by Alexander HASSENSTEIN / POOL / AFP) / DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND QUASI-VIDEO.
FC Bayern holt erneut das Doublé
Bayern München hat zum 20. Mal den DFB-Pokal gewonnen. Der Rekordchampion setzte sich im Finale gegen Bayer Leverkusen durch und sicherte sich nach der Meisterschaft das 13. Doublé der Clubgeschichte.

„Gerade bei Turnieren muss man auf den Punkt topfit sein, da sein, fokussiert sein“, erklärte der erfahrene Turniertrainer Hansi Flick, der 2014 als Assistent des deutschen Bundestrainers Joachim Löw mit dem deutschen Nationalteam in Brasilien Weltmeister wurde. „Wir wollen gegen Chelsea Selbstvertrauen tanken mit einem guten Spiel – und dann geht es ab dahin, wo wir alle hinwollen“, sagte Flick voller Tatendrang. 

Cristiano Ronaldo will mit Juventus eine weitere Trophäe gewinnen. Zunächst muss die Alte Dame jedoch Lyon bezwingen.
Cristiano Ronaldo will mit Juventus eine weitere Trophäe gewinnen. Zunächst muss die Alte Dame jedoch Lyon bezwingen.
Foto: AFP

Größere Brisanz steckt in den anderen Achtelfinalrückspielen: Cristiano Ronaldo muss mit Juventus Turin am Freitag (21 Uhr) ein 0:1 gegen Olympique Lyon umbiegen. Manchester City geht mit einem 2:1-Vorsprung ins Gigantenduell mit den Königsklassen-Spezialisten von Real Madrid. Bayerns möglicher Viertelfinalkontrahent wird am Samstag zwischen dem FC Barcelona und dem SSC Neapel ermittelt. Das Hinspiel endete 1:1. 

Zwei Viertelfinals sind fix 

Zwei Viertelfinalpaarungen sind fix: Außenseiter Atalanta Bergamo und Paris SG werden am Mittwoch das Fußballspektakel in Lissabon eröffnen. Einen Tag später fordern die Leipziger Atletico Madrid heraus. Die beiden Sieger treffen im Halbfinale aufeinander. Auch ohne den bereits zu Chelsea abgewanderten Torjäger Werner trauen sich die Leipziger einiges zu. „Es ist ein K.-o.-Spiel, da kommt es auf die Tagesform an. Und da ist es möglich, dass ein Underdog auch eher mal einen Großen schlägt“, sagte Sportdirektor Markus Krösche. 

Die Clubs aus Spanien, England und Italien sind im Spielrhythmus, Bayern und Leipzig greifen dafür wie Paris ausgeruht an. Schon am Samstag fliegt RB-Coach Julian Nagelsmann mit seinem Team nach Portugal, um sich im Küstenort Estoril zu akklimatisieren. Zur lokalen Anstoßzeit um 20 Uhr kann es noch extrem heiß sein. 

Flick ist begeistert

Die Bayern würden – das Weiterkommen gegen Chelsea vorausgesetzt – gleich am Sonntag an die Algarve reisen, um sich in der Urlaubsregion am Atlantik den letzten Feinschliff für das „Final-8“ zu holen. Flick spürt nach dem Gewinn von Meisterschaft und DFB-Pokal einen starken Triplé-Geist in seinem Kader: „Ich bin begeistert von der Atmosphäre, die in der Mannschaft herrscht.“ Die Spieler hätten im kurzen Urlaub „nicht nur auf der Liege gelegen“. Flick spürt eine „absolute Fokussiertheit aufs Gewinnen“ im Team um Kapitän Neuer.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Champions League: Paris SG mit Losglück
Die Ansetzungen für das Finalturnier der Champions League stehen fest. Paris SG kann sich nicht beschweren. Der FC Bayern könnte im Viertelfinale auf den SSC Neapel oder den FC Barcelona treffen.
Paulo Sousa hält das Los von Paris SG in die Kamera.
Die Bayern wieder gegen Real Madrid
Der FC Bayern München trifft im Halbfinale der Fußball-Champions-League auf Titelverteidiger Real Madrid, Liverpool bekommt es mit der AS Rom zu tun.
James Rodriguez und die Bayern bekommen es im Halbfinale mit dem Titelverteidiger zu tun.
Neuauflage des Endspiels
Im Viertelfinale der Fußball-Champions-League treffen die Finalgegner des vergangenen Jahres aufeinander. Ein weiteres Duell gibt es zwischen zwei englischen Teams.
TOPSHOT - Real Madrid's Portuguese forward Cristiano Ronaldo celebrates after scoring a goal during the Spanish league football match between Eibar and Real Madrid at the Ipurua stadium in Eibar on March 10, 2018. / AFP PHOTO / ANDER GILLENEA