Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Glück hat zwei Räder
Sport 2 6 Min. 05.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Olympia in Rio: Radsporterlin Christine Majerus

Das Glück hat zwei Räder

Christine Majerus kommt ein Mal im Monat nach Hause.
Olympia in Rio: Radsporterlin Christine Majerus

Das Glück hat zwei Räder

Christine Majerus kommt ein Mal im Monat nach Hause.
Foto. Laurent Ludwig
Sport 2 6 Min. 05.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Olympia in Rio: Radsporterlin Christine Majerus

Das Glück hat zwei Räder

Christine Majerus hat sich ihren Traum erfüllt: Seit vier Jahren ist die Wahl-Pariserin Profisportlerin. Doch um dorthin zu kommen wo sie heute ist, musste sie hart und lange kämpfen.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Das Glück hat zwei Räder“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fünfmalige Sportlerin des Jahres
Liz May wurde fünf Mal Luxemburgs Sportlerin des Jahres. Bei Olympia 2004 belegte sie den 17. Rang. Es gab aber auch schwierige Zeiten. Die Zusammenarbeit mit Nationaltrainer Steffen Grosse war nicht gut.
Die Leichtathletik ist die alte Liebe von Liz May.
Jeff Bauer hat in Luxemburg Basketball gespielt und auch sonst schon jede Menge Sportarten ausprobiert. Vor einiger Zeit hat er der US-Amerikaner das Luxemburger Skeleton-Nationalteam gegründet und auch sonst ein verrücktes Leben.
Elitesportsektion der Armee
Die Elitesportsektion der Armee hatte seit ihrer Gründung 1998 das Ziel, luxemburgischen Topsportlern den Sprung ins Profigeschäft zu vereinfachen. Doch vor allem bei den Athleten der Kollektivsportarten stockt der Motor gewaltig.
Basketball-Nationalspieler Raul Birenbaum war mehr als zwei Jahre lang Teil der Elitesportsektion.