Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Das Escher Derby als erster Höhepunkt
Sport 3 Min. 05.08.2018 Aus unserem online-Archiv

Das Escher Derby als erster Höhepunkt

Fola setzt auf die Treffsicherheit von Samir Hadji.

Das Escher Derby als erster Höhepunkt

Fola setzt auf die Treffsicherheit von Samir Hadji.
Foto: Yann Hellers
Sport 3 Min. 05.08.2018 Aus unserem online-Archiv

Das Escher Derby als erster Höhepunkt

Während Düdelingen und Niederkorn noch im Europacup engagiert sind, startet die heimische BGL Ligue am Sonntag. Zum Auftakt lockt vor allem das Escher Derby die Zuschauer an.

(AW)  - Das prestigeträchtige Stadtduell zwischen Jeunesse und Fola Esch steht am Sonntag von 16 Uhr an im Fokus des ersten Spieltags in der BGL Ligue. Gleichzeitig starten die Aufsteiger Ettelbrück und Rümelingen. Meister Düdelingen spielt am Montag.

Jeunesse – Fola

Auf der Grenz ist wieder Derbyzeit. Gastgeber Jeunesse hofft auf eine standesgemäße Kulisse. "Wir erwarten viele Zuschauer. Es ist gut, dass das Derby gleich am Anfang stattfindet. Denn im August kommen normalerweise die meisten Besucher", sagt Trainer Marc Thomé, der zufrieden mit der Vorbereitung ist. Fola hat zwei Runden in der Europa-League-Qualifikation gespielt und muss sich nun schnell auf die Meisterschaft umstellen. "Ich freue mich, dass die BGL Ligue mit dem Derby beginnt. So bleiben wir nach den europäischen Duellen im Höhepunkt-Rhythmus. Das ist gut für die Psyche der Spieler. Die Spannung bleibt hoch", meint Fola-Trainer Thomas Klasen.

Etzella – Racing

Etzella ist nach zwei Spielzeiten in der Ehrenpromotion zurück im Oberhaus. "Nach der Vorbereitung ist es Zeit, dass es losgeht. Wir haben zwei Jahre für den Aufstieg gearbeitet. Jetzt wollen wir auch in der BGL Ligue bleiben", sagt Aufstiegscoach Claude Ottelé. Die Ettelbrücker treffen im Heimspiel gegen Pokalsieger Racing auf einen alten Bekannten. Dessen Trainer Patrick Grettnich war Spieler und Coach in Ettelbrück gewesen. Die Hauptstädter kommen als Favoriten in den Norden. "Wir sind Außenseiter, aber das sind wir als Aufsteiger fast immer", so Ottelé.

Rümelingen – Niederkorn

Rümelingen gelang der direkte Wiederaufstieg. Trainer Sven Loscheider gibt seinen Einstand in der höchsten Spielklasse. Das Auftaktprogramm hat es in sich. Die Rümelinger empfangen am Sonntag Vizemeister Niederkorn, danach spielen sie bei Jeunesse. "Wir sind nicht nervös. Wir müssen ohnehin gegen alle antreten. In den ersten zwei Spielen haben wir nichts zu verlieren", meint Loscheider. Die Europacuphelden aus Niederkorn sind durch das Erreichen der dritten Runde mächtig im Stress. Nächste Woche reisen sie nach Ufa in Russland.

Rosport – Titus Petingen

Rosport startet die Saison mit einem neuen Trainer. Pedro Resende, der US Esch im Vorjahr in die BGL Ligue geführt hatte, steht nun an der Sauer in der Verantwortung. "Die Spieler haben sehr gut gearbeitet. Die Saison wird schwierig, aber ich bin zuversichtlich", sagt er vor der Auftaktpartie gegen Titus Petingen. "Der Gegner ist stark. Doch die Chancen stehen 50:50." Beim Fusionsverein aus dem Süden will Trainer Baltemar Brito eine zweite Saison wie die vergangene vermeiden. Platz neun entspricht nicht den Ambitionen des Clubs.

Hostert – Strassen

Als Aufsteiger hatte Hostert zuletzt positiv überrascht, doch Trainer Henri Bossi bleibt vorsichtig. "Wir spielen wie immer um den Klassenerhalt", meint er. Gegner Strassen geht dennoch mit großem Respekt in die Partie beim Pokalfinalisten. "Es wird ein ganz schweres Spiel. Hostert hat sich stark präsentiert und ist im Kern zusammengeblieben. Die Mannschaft ist jetzt schwerer auszurechnen, weil die Verantwortung in der Offensive nach dem Weggang von Drif auf mehrere Schultern verteilt ist", sagt der Strassener Coach Manuel Correia, der mit seinem neuen Team einen Umbruch bewältigen muss.

Differdingen – Mondorf

Arno Bonvini gibt seinen Pflichtspiel-Einstand als Differdinger Trainer und trifft zum Auftakt auf seinen ehemaligen Club Mondorf. "Ich freue mich, die Spieler wiederzusehen", meint er. Nach den vielen Veränderungen in Differdingen sieht er seine neue Mannschaft im Heimspiel nicht in der Favoritenrolle. "Wir sind gut vorbereitet. Aber das erste Spiel ist immer etwas kompliziert, weil keiner weiß, woran er ist", so Bonvini. In Mondorf hofft der neue Coach Paulo Gomes auf einen positiven Start: "Die Vorbereitung war gut. Wir sind bereit."

RM Hamm Benfica – F91

Nach dem Europacuperfolg und der Rückreise aus dem Kosovo steht der BGL-Ligue-Auftakt für Meister Düdelingen erst am Montag auf dem Programm. Trotzdem wird Trainer Dino Toppmöller wohl wieder rotieren lassen. Für Gegner RM Hamm Benfica macht das angesichts des starken F91-Kaders kaum einen Unterschied. "Bei Düdelingen ist es egal, wer spielt. Alle sind gut", meint Dan Santos. Der Trainer der Gastgeber muss auf einige verletzte Akteure verzichten, doch er freut sich auf den hochkarätigen Gegner: "Das ist für uns wie ein Europacupspiel. Wir haben nichts zu verlieren."

Programm

Am Sonntag:

16.00: Jeunesse – Fola

16.00: Etzella – Racing

16.00: Rümelingen – Niederkorn

18.00: Rosport – Titus Petingen

18.00: Hostert – Strassen

19.00: Differdingen – Mondorf  

Am Montag:

19.30: RM Hamm Benfica – F91


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball: Im Derby in die Erfolgsspur
Am 18. Spieltag der BGL Ligue hofft Differdingen mit Neu-Trainer Paolo Amodio auf einen Heimsieg. Strassen muss in Düdelingen antreten und auch auf Racing wartet eine schwere Aufgabe.
Mathias Jaenisch (Differdingen 21) / Fussball, Nationaldivision, Hostert - Differdingen, Hostert / 04.11.2018 / Foto: kuva
Jeunesse in der klaren Favoritenrolle
Am 14. Spieltag in der BGL Ligue stehen besonders die vier ersten Teams der Tabelle im Fokus. Das Quartett träumt vom Meistertitel. Die leichteste Aufgabe auf dem Papier wartet auf Jeunesse.
Kevin Sommer (Jeunesse Esch # 1)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 9. Spieltag, Saison 2018-2019 / 21.10.2018 /
Union Titus Petingen - Jeunesse Esch / 
Petange, Stade Municipal /
Foto: Ben Majerus
F91 ist zum Siegen verdammt
Sechs Punkte Vorsprung beträgt der Vorsprung von Tabellenführer Jeunesse auf den amtierenden Meister F91. Düdelingen muss nun eine Siegesserie starten.
David Turpel und seine Teamkollegen tun sich in dieser Saison in der BGL Ligue schwer.
Jeunesse will an der Spitze bleiben
Am siebten Spieltag in der BGL Ligue will Rekordmeister Jeunesse seine Tabellenführung im Duell mit Strassen festigen. Stadtrivale Fola steht unter Zugzwang.
Sortie de Koray Ozcan devant Omar Er Rfik / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 3 /  Saison 2018-2019 / US Mondorf vs Jeunesse Esch / Stade John Grün, Mondorf / Photo : Michel Dell’Aiera
Differdingen will F91 ein Bein stellen
Nach den überzeugenden Europapokalauftritten von F91 und von Niederkorn richtet sich der Fokus wieder auf die BGL Ligue. Differdingen fordert die Übermannschaft von Düdelingen heraus.
David Vandenbroeck (FC Differdingen 03 - 19)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 20. Spieltag, Saison 2017-2018 / 08.04.2018 /
FC Differdingen 03 - CS Fola Esch / 
Stade de la Ville de Differdange, Oberkorn - Parc des Sports /
Foto: Ben Majerus