Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Dan Kersch versucht zu helfen, wo er kann"
Sport 5 Min. 02.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Dan Kersch versucht zu helfen, wo er kann"

Camille Dahm hegt leichte Zweifel was den Bau des Velodroms in Mondorf angeht.

"Dan Kersch versucht zu helfen, wo er kann"

Camille Dahm hegt leichte Zweifel was den Bau des Velodroms in Mondorf angeht.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 5 Min. 02.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Dan Kersch versucht zu helfen, wo er kann"

Joe GEIMER
Joe GEIMER
FSCL-Präsident Camille Dahm spricht über die Corona-Krise, die Finanzen, den Stellenwert des Sports und das Velodrom.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Dan Kersch versucht zu helfen, wo er kann"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

"Ich bin mit meinem Latein noch nicht am Ende". Das sagt Camille Dahm im Interview. Der Präsident des Luxemburger Radsportverbands hat nach dreieinhalb Jahren immer noch Spaß am Amt des Vorsitzenden.
In den vergangenen Jahren war es recht schwierig, einen Organisator der Landesmeisterschaften zu finden.
Camille Dahm ist seit einem Jahr der Präsident des Luxemburger Radsportverbands. Den Vorsitzenden ärgert vor allen Dingen die Tatsache, dass sich in Sachen Velodrom immer noch nichts tut. Dahm nimmt kein Blatt vor den Mund: „Lieber morgen ein Velodrom irgendwo im Land, als in fünf Jahren in Mondorf."
FSCL-Präsident Camille Dahm hofft weiterhin auf den Bau eines Velodroms.