Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dahm und Joachim kandidieren
Sport 22.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Neuer Präsident bei der FSCL

Dahm und Joachim kandidieren

Neuer Präsident bei der FSCL

Dahm und Joachim kandidieren

Foto: AFP
Sport 22.02.2016 Aus unserem online-Archiv
Neuer Präsident bei der FSCL

Dahm und Joachim kandidieren

Am 18. März wird sich klären, wer der Nachfolger von Jean Regenwetter an der Spitze des Luxemburger Radsportverbands sein wird: Camille Dahm und Benoît Joachim haben ihre Kandidaturen eingereicht.

(jg) - Am 18. März findet der Kongress des Luxemburger Radsportverbands FSCL in Leudelingen statt. Dort wird entweder Benoît Joachim oder Camille Dahm die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Jean Regenwetter antreten. Der 73-Jährige steht seit 1998 an der Spitze des Verbands und wird seinen Posten in einem Monat räumen.

Bis zum Montag hatten mögliche Interessenten Zeit, um ihre Kandidaturen beim nationalen Radsportverband einzureichen. Joachim (unterstützt vom CC Monnerich) und Dahm (Velo Woolz) buhlen nun um die Gunst der Vereinsvertreter.

Joachim möchte als Exprofi für neue Impulse an der Spitze der „Fédération du Sport Cycliste Luxembourgeois“ sorgen. Der 40-Jährige fuhr viele Jahre an der Seite des umstrittenen US-Amerikaners Lance Armstrong und trug das Trikot der Mannschaften US Postal, Discovery Channel und Astana.

Auch Dahm ist in der Luxemburger Sportwelt kein Unbekannter: Er ist der Direktor der „Ecole nationale de l'éducation physique et des sports“ und auch Mitglied im Verwaltungsrat der Luxemburger Anti-Doping-Agentur Alad.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Interview mit FSCL-Präsident Camille Dahm
Camille Dahm ist seit vergangenem Freitag der neue starke Mann an der Spitze des Luxemburger Radsportverbands. Der 63-Jährige tritt die Nachfolge von Jean Regenwetter an. Dahm stellte sich den Fragen des "Luxemburger Wort".
FSCL-Präsident Camille Dahm hat ehrgeizige Ziele.
Am Freitag wurde Camille Dahm zum neuen Präsidenten des Luxemburger Radsportverbandes FSCL gewählt. Der 63-jährige tritt damit die Nachfolge von Jean Regenwetter an, der nach 18 Jahren seinen Rücktritt verkündete.
Camille Dahm steht vor einer neuen Herausforderung.