Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Dahm neuer Präsident
Sport 18.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Bei der FSCL

Dahm neuer Präsident

Camille Dahm steht vor einer neuen Herausforderung.
Bei der FSCL

Dahm neuer Präsident

Camille Dahm steht vor einer neuen Herausforderung.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 18.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Bei der FSCL

Dahm neuer Präsident

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Freitag wurde Camille Dahm zum neuen Präsidenten des Luxemburger Radsportverbandes FSCL gewählt. Der 63-jährige tritt damit die Nachfolge von Jean Regenwetter an, der nach 18 Jahren seinen Rücktritt verkündete.

(jg) - Camille Dahm heißt der neue Präsident der FSCL. Der 63-jährige vom Velo Woolz wurde am Freitag beim Kongress des Luxemburger Radsportverbandes als Nachfolger von Jean Regenwetter bestimmt, der sein Amt nach 18 Jahren an der Spitze niederlegt. Von insgesamt 64 Stimmen erhielt er 55. Acht gingen an Ex-Profi Benoît Joachim. Eine ungültige Stimme komplettierte die Wahl.

Dahm ist in der Luxemburger Sportwelt alles andere als unbekannt: Er ist seit 2011 der Direktor der „Ecole nationale de l'éducation physique et des sports“ und außerdem seit 1992 Mitglied im Verwaltungsrat der Luxemburger Anti-Doping-Agentur Alad.

Der ausgebildete Trainer möchte u.a. die Statuten des Verbands reformieren und den nationalen Rennkalender modernisieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Interview mit FSCL-Präsident Camille Dahm
Camille Dahm ist seit vergangenem Freitag der neue starke Mann an der Spitze des Luxemburger Radsportverbands. Der 63-Jährige tritt die Nachfolge von Jean Regenwetter an. Dahm stellte sich den Fragen des "Luxemburger Wort".
FSCL-Präsident Camille Dahm hat ehrgeizige Ziele.
Neuer Präsident bei der FSCL
Am 18. März wird sich klären, wer der Nachfolger von Jean Regenwetter an der Spitze des Luxemburger Radsportverbands sein wird: Camille Dahm und Benoît Joachim haben ihre Kandidaturen eingereicht.