Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Cort Nielsen siegt, Roglic stürzt
Sport 26.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Spanien-Rundfahrt

Cort Nielsen siegt, Roglic stürzt

Magnus Cort Nielsen hat auf den letzten Metern die meisten Reserven.
Spanien-Rundfahrt

Cort Nielsen siegt, Roglic stürzt

Magnus Cort Nielsen hat auf den letzten Metern die meisten Reserven.
Foto: AFP
Sport 26.08.2021 Aus unserem online-Archiv
Spanien-Rundfahrt

Cort Nielsen siegt, Roglic stürzt

Schrecksekunde für Primoz Roglic: Der Titelverteidiger stürzte auf der zwölften Etappe der Vuelta a Espana.

(sid/jg) - Titelverteidiger Primoz Roglic (SLO/Jumbo) hat einen erneuten Sturz bei der Vuelta a Espana ohne Zeitverlust überstanden. Der slowenische Zeitfahr-Olympiasieger geriet auf der zwölften Etappe 55 km vor dem Ziel in Cordoba wie schon zwei Tage zuvor in einer Abfahrt zu Fall, konnte anschließend aber wieder an das Feld heranfahren.

Den Tagessieg sicherte sich der Däne Magnus Cort Nielsen (Education First), der schon auf dem sechsten Teilabschnitt der 76. Spanien-Rundfahrt triumphiert hatte. Im Kampf um das Rote Trikot gab es an der Spitze keine Verschiebungen. Roglic liegt weiter 1'58'' hinter dem führenden Norweger Odd Christian Eiking (Intermarché) auf Platz drei. Zweiter des Gesamtklassements ist der Franzose Guillaume Martin (Cofidis/58'').


Warum die Zeit von Geniets und Kirsch noch kommt
Zwölf Etappen bleiben in Spanien zu fahren. Bislang fahren Kevin Geniets und Alex Kirsch eher diskret. Das wird sich noch ändern.

Cort Nielsen gewann den Sprint des 50 Mann großen Hauptfeldes, das kurz vor dem letzten Kilometer eine Ausreißergruppe gestellt hatte. Zweiter wurde am Donnerstag Andrea Bagioli (I/Deceuninck) vor dem Australier Michael Matthews (BikeExchange).

Alex Kirsch (Trek) und Kevin Geniets (Groupama) erreichten das Ziel auf einer Etappe, deren Anfangsphase rasend schnell war, in einer Gruppe an den Positionen 107 und 112 mit mehr als 14 Minuten Rückstand.

Die 13. und längste Etappe der diesjährigen Spanien-Rundfahrt dürfte am Freitag auf die Sprinter zugeschnitten sein. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Radprofi Primoz Roglic kontrolliert weiter souverän die 74. Spanien-Rundfahrt. Der 29 Jahre alte Slowene fuhr am Donnerstag auf der 18. Etappe als Zweiter ins Ziel.
Primoz Roglic kommt dem Gesamtsieg immer näher.
Vuelta a Espana 2017
Die am Donnerstagabend vorgestellte Route der Vuelta a Espana hat es wahrlich in sich. 50 Gipfel stehen an. Mit dabei sein wird aller Voraussicht nach mindestens ein Luxemburger.