Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Chris Anker Sörensen fährt in Zukunft unter luxemburgischer Lizenz
Sport 15.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Chris Anker Sörensen fährt in Zukunft unter luxemburgischer Lizenz

Chris Anker Sörensen fährt in Zukunft unter luxemburgischer Lizenz

Sport 15.03.2012 Aus unserem online-Archiv

Chris Anker Sörensen fährt in Zukunft unter luxemburgischer Lizenz

Der Däne Chris Anker Sörensen (Team Saxo Bank) fährt in der kommenden Saison unter luxemburgischer Lizenz. Der Teamkollege der Gebrüder Schleck darf jedoch nicht bei den Weltmeisterschaften oder bei den Olympischen Spielen für das Großherzogtum starten, da er nicht über die Luxemburger Nationalität verfügt.

(jot) - Der Däne Chris Anker Sörensen (Team Saxo Bank) fährt in der kommenden Saison unter luxemburgischer Lizenz. Der Teamkollege der Gebrüder Schleck darf jedoch nicht bei den Weltmeisterschaften oder bei den Olympischen Spielen für das Großherzogtum starten, da er nicht über die Luxemburger Nationalität verfügt.

Der 26-jährige Däne hat bislang nur einen internationalen Erfolg feiern können: Er gewann den Japan Cup vor zwei Monaten. Bei der diesjährigen Tour de France belegte er den 34. Rang in der Gesamtwertung.

Der internationale Radsportverband schreibt vor, dass jeder Radfahrer eine Lizenz in dem Land haben muss, wo er seinen Wohnsitz hat. Sörensen hat sich dazu entschieden, in den kommenden Jahren in Luxemburg zu leben, da er eigenen Aussagen zufolge im Großherzogtum gute Trainingsbedingungen vorfindet und nahe bei seinen Trainingspartnern Andy und Fränk Schleck ist.

Dies meldet das Sport-Portal Cyclingnews.com.