Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: Real Madrid trifft auf Manchester City
Sport 16.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Champions League: Real Madrid trifft auf Manchester City

Nicolas Otamendi muss mit Manchester City gegen Real Madrid antreten.

Champions League: Real Madrid trifft auf Manchester City

Nicolas Otamendi muss mit Manchester City gegen Real Madrid antreten.
Foto: AFP
Sport 16.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Champions League: Real Madrid trifft auf Manchester City

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Montag wurden in Nyon die Achtelfinals der Champions League ausgelost. Die Fußballfans können sich auf einige interessante Spiele freuen.

Im Achtelfinale der Champions League kommt es zu einigen Spitzenspielen. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon am Montag.


ARCHIV - 17.02.2010, Bayern, München: Fußball: in einem Stadion auf einem Moderatoren-Pult des Pay-TV-Senders Sky liegt ein Mikrofon mit der Aufschrift «Sky Sport - Champions League». (Zu dpa: «Sky bestätigt: Keine Einigung mit UEFA bei Champions-League-Rechten») Foto: Andreas Gebert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Champions League nicht mehr bei Sky
Bei den Verhandlungen um die TV-Rechte in der Fußball-Champions-League kommen Sky und die UEFA zu keiner Einigung. Konkurrent DAZN profitiert.

Real Madrid muss gegen Manchester City antreten. Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale auf Paris SG und Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel. Auf Titelverteidiger Liverpool wartet ebenfalls eine schwere Aufgabe. Mané und Co. treten gegen Atletico Madrid an. Der FC Bayern misst sich mit dem FC Chelsea.

Die Hinspiele finden am 18. und 19. sowie am 25. und 26. Februar statt. Die Rückspiele werden am 10. und 11. März sowie am 17. und 18. März ausgetragen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach 149 Tagen Pause aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt der Restart in der Fußball-Champions-League. Es finden zunächst die noch auszutragenden Achtelfinalduelle statt.
Bayern Munich's German midfielder Joshua Kimmich shouts during a friendly football match between German Bundesliga's FC Bayern Munich and French Ligue 1's Olympique de Marseille (OM) in Munich, southern Germany, on July 31, 2020, in preparation of the upcoming 2020-2021 season. (Photo by CHRISTOF STACHE / AFP)
Die Ansetzungen für das Finalturnier der Champions League stehen fest. Paris SG kann sich nicht beschweren. Der FC Bayern könnte im Viertelfinale auf den SSC Neapel oder den FC Barcelona treffen.
Paulo Sousa hält das Los von Paris SG in die Kamera.
Im Viertelfinale der Fußball-Champions-League treffen die Finalgegner des vergangenen Jahres aufeinander. Ein weiteres Duell gibt es zwischen zwei englischen Teams.
TOPSHOT - Real Madrid's Portuguese forward Cristiano Ronaldo celebrates after scoring a goal during the Spanish league football match between Eibar and Real Madrid at the Ipurua stadium in Eibar on March 10, 2018. / AFP PHOTO / ANDER GILLENEA
Sechs Teams stehen bereits im Viertelfinale der Champions League: Am Dienstag lösten die AS Rom und der FC Sevilla ihr Ticket. Die Spanier schalteten keinesfalls unverdient Manchester United aus, während auch Shakhtar Donezk ausgeschieden ist.
Wissam Ben Yedder (r.) war der Mann des Spiels in Manchester.
Auslosung der Champions League
Am Freitag wurden die Viertelfinalbegegnungen der Champions League ausgelost. Dabei kommt es zum Topduell zwischen Bayern München und Real Madrid. Der FC Barcelona trifft auf Juventus Turin.
Arjen Robben und der FC Bayern müssen gegen Real Madrid antreten.
In der Champions League wurde das Viertelfinale ausgelost. Dabei trifft der FC Barcelona auf Atletico Madrid. Der FC Bayern München hat das vermeintlich leichteste Los erwischt.
Die begehrte Trophäe.