Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: Paris SG feiert wichtigen Sieg
Sport 2 Min. 24.11.2020

Champions League: Paris SG feiert wichtigen Sieg

Neymar erzielt den einzigen Treffer der Partie.

Champions League: Paris SG feiert wichtigen Sieg

Neymar erzielt den einzigen Treffer der Partie.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 24.11.2020

Champions League: Paris SG feiert wichtigen Sieg

In der Champions League gab es am Dienstagabend nur ein richtiges Topspiel. Leipzig war gegen Paris SG zwar überlegen, am Ende aber trotzdem der Verlierer.

(sid) - Paris SG hat trotz deutlicher Unterlegenheit mit 1:0 gegen RB Leipzig gewonnen und in der Champions League einen wichtigen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht. Noch ist aber nichts in trockenen Tüchern. Borussia Dortmund jubelte dank Tormaschine Haaland und Kunstschütze Sancho und spielte beim 3:0 gegen den belgischen Meister FC Bruges souverän auf.

In der Tabelle musste Leipzig den französischen Serienmeister Paris SG auf Platz zwei an sich vorbeiziehen lassen, auch der verlorene Direktvergleich (Hinspiel: 2:1) spricht gegen Leipzig. Neymar (11.') entschied das Spiel mit einem Foulelfmeter.

Die Leipziger hatten Neymar und den ebenfalls lange verletzten Mbappé meist gut im Griff, doch der Sieg war vor allem für PSG-Trainer Thomas Tuchel wichtig. Bei einer Niederlage hätte dem Starensemble das Gruppenaus und damit Tuchels Entlassung gedroht. In seinem persönlichen „Endspiel“ coachte Tuchel sehr gesten- und wortreich an der Seitenlinie.

Leipzigs Yussuf Poulsen wird vom Pariser Leandro Paredes (r.) zu Fall gebracht.
Leipzigs Yussuf Poulsen wird vom Pariser Leandro Paredes (r.) zu Fall gebracht.
Foto: AFP

Auf Ausrutscher hoffen

Leipzig konnte die Verunsicherung des Halbfinalgegners der Vorsaison nicht für sich nutzen, obwohl das Team nach dem frühen Rückstand dominant auftrat. In den beiden noch ausstehenden Gruppenspielen bei Basaksehir Istanbul und gegen Manchester United muss der Bundesligadritte nun möglichst gewinnen und auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.

Haaland (18.', 60.') mit seinen Champions-League-Toren 15 und 16 beim zwölften Einsatz sowie Sancho (45.') mit einem sehenswerten Freistoß trafen beim fünften Dortmunder Heimsieg in Folge auf höchster europäischer Ebene. Der Tabellenzweite der Bundesliga liegt damit in allen Wettbewerben voll auf Kurs.

BVB-Trainer Lucien Favre setzte die angekündigte Rotation konsequent um und veränderte seine Startelf im Gegensatz zum 5:2 bei Hertha BSC auf gleich fünf Positionen. Am Spielfluss änderte das nichts. Haaland vergab die frühe Chance zur Führung (2.'). Der Norweger machte es 16 Minuten später nach schönem Zuspiel von Sancho besser. Es war das 200. BVB-Tor in der Königsklasse.

Die jungen Dortmunder um Giovanni Reyna (unten) und Jadon Sancho (oben) ließen gegen den FC Bruges um Hans Vanaken nichts anbrennen.
Die jungen Dortmunder um Giovanni Reyna (unten) und Jadon Sancho (oben) ließen gegen den FC Bruges um Hans Vanaken nichts anbrennen.
Foto: AFP

Traumhafter Freistoß

Der deutsche Vizemeister drängte auf den zweiten Treffer. Akanji (32.'), Reyna (41.') und Delaney (43.') vergaben gute Möglichkeiten. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zirkelte Sancho einen Freistoß aus rund 20 Metern sehenswert in den Winkel.

Angesichts der beruhigenden Zwei-Tore-Führung und der irrwitzigen Terminhatz bis Weihnachten ließen es die Gastgeber in einigen Phasen nun ruhiger angehen, doch Haaland hatte noch nicht genug. Er nutzte einen Fehler in der Abwehr von Bruges eiskalt zum dritten Treffer des Abends.

Ohne Luxemburgs Nationalspieler Gerson Rodrigues hatte Dynamo Kiew keine Chance gegen den FC Barcelona und unterlag mit 0:4.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

HSV verliert "Endspiel"
Der Dino der Fußball-Bundesliga hat schon wieder verloren - der Abstieg rückt immer näher. Auch Wolfsburg unterlag, während Schalke, Frankfurt und Hoffenheim Grund zum Feiern hatten.
03.02.2018, Hamburg: Fu·üball Bundesliga, 25. Spieltag: Hamburger SV - FSV Mainz im Volksparkstadion. Ein junger HSV Fan hält den Schal hoch und hat sich die Raute ins Gesicht gemalt. ( Foto: Carmen Jaspersen/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt. +++ dpa-Bildfunk +++
Champions League: Verlieren verboten
Wählt Borussia Dortmund den Angriff? Vor dem Schlagerspiel am Dienstag Abend gegen Titelverteidiger Real Madrid rätselt der BVB, wie viel Euphorie sich das Team erlauben kann.
Dortmund mit Pierre-Emerick Aubameyang muss gegen Real Madrid die richtige Mischung aus Euphorie und Konzentration finden.
Champions League: "Barça" schafft das Wunder
Der FC Barcelona stellte am Mittwochabend seine ganze Klasse unter Beweis und schaltete Paris SG mit einer sensationellen Leistung aus. Die Katalanen setzten sich im Camp Nou mit 6:1 durch. Auch Dortmund siegte.
Neymar und der FC Barcelona schafften eine spektakuläre Aufholjagd.