Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: Juventus vergibt Zwei-Tore-Führung
Sport 13.02.2018 Aus unserem online-Archiv

Champions League: Juventus vergibt Zwei-Tore-Führung

Gonzalo Higuain (Mitte) traf zwar zwei Mal für Juventus, vergab aber auch einen Elfmeter.

Champions League: Juventus vergibt Zwei-Tore-Führung

Gonzalo Higuain (Mitte) traf zwar zwei Mal für Juventus, vergab aber auch einen Elfmeter.
Foto: AFP
Sport 13.02.2018 Aus unserem online-Archiv

Champions League: Juventus vergibt Zwei-Tore-Führung

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Der Start in die K.-o.-Phase der Champions League war spektakulär. Gegen Tottenham lag Juventus nach neun Minuten mit 2:0 in Führung, doch die Londoner konnten ausgleichen.

(sid) - Die englischen Fußballclubs haben gleich zum Auftakt dem Achtelfinale in der Champions League ihren Stempel aufgedrückt. Titelanwärter Manchester City gewann beim FC Basel souverän 4:0 und dürfte das Viertelfinalticket so gut wie gelöst haben, Ligarivale Tottenham Hotspur erzielte nach 0:2-Rückstand noch ein respektables 2:2  bei Vorjahresfinalist Juventus Turin.

Im FC Liverpool (gegen den FC Porto), dem FC Chelsa (FC Barcelona) und Manchester United (FC Sevilla) sind noch drei weitere Spitzenclubs aus der Premier League im Achtelfinale vertreten. Dieses Trio ist am Mittwoch im Einsatz.

In Turin verspielte die Alte Dame erstmals in ihrer Champions-League-Historie einen Zwei-Tore-Vorsprung. Das Team hatte durch seinen argentinischen Torjäger Higuain (2.', 9.'/Foulelfmeter) einen Traumstart erwischt. Der Argentinier scheiterte allerdings auch ein Mal vom Elfmeterpunkt (45.+2.'). Für die Gäste trafen Torjäger Kane (32.') und Eriksen (71.').

Basel lässt Manchester City gewähren

Im Baseler St. Jakob-Park machten die Skyblues mit dem Schweizer Meister kurzen Prozess. Der starke Gündogan (14.', 53.'), der erstmals in dieser Saison in der Königsklasse traf, Silva (18.') und Agüero (23.') erzielten die Treffer für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, der in dieser Saison mit seinem Team noch vier Titel holen kann.

Für den FC Basel war die Partie bereits nach 25 Minuten gelaufen, nachdem die Gäste drei ihrer vier Chancen in diesem Zeitraum gnadenlos ausgenutzt hatten. Danach verlor der 20-malige Schweizer Champion völlig den Faden und ließ den Favoriten gewähren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neuauflage des Endspiels
Im Viertelfinale der Fußball-Champions-League treffen die Finalgegner des vergangenen Jahres aufeinander. Ein weiteres Duell gibt es zwischen zwei englischen Teams.
TOPSHOT - Real Madrid's Portuguese forward Cristiano Ronaldo celebrates after scoring a goal during the Spanish league football match between Eibar and Real Madrid at the Ipurua stadium in Eibar on March 10, 2018. / AFP PHOTO / ANDER GILLENEA
Champions League: Mit Neymar auf Real-Jagd
Dem zwölften soll bei Real Madrid der 13. Champions-League-Titel folgen. Paris SG ist nach einer beispiellosen Transferoffensive einer der Topherausforderer von Cristiano Ronaldo und Co.
Neymar, hier gegen Chris Philipps (r.), will mit Paris SG die Champions League gewinnen.
Champions League: Treffen der Offensivgewalten
Trainer Pep Guardiola ist als Motivator gefragt. Nach einer durchwachsenen Woche mit einem torlosen Remis im FA-Cup trifft Manchester City im Achtelfinale der Champions League auf den AS Monaco.
Der Spanier David Silva steht für Offensive - genau wie Gegner Monaco.
In der Champions League: FC Bayern schlägt spät zu
Dank Boateng hat sich der FC Bayern zum Auftakt der Champions League mit dem erhofften Sieg auf den langen Weg zum Endspiel gemacht.Der deutsche Weltmeister schoss gegen Manchester City in der 90.' seinem Mitspieler Götze auf den Rücken, von dort flog der Ball zum verdienten 1:0 ins Tor.
Jerome Boateng stellte seine Klasse unter Beweis.