Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Champions League: Juventus und Real Madrid scheiden aus
Sport 07.08.2020

Champions League: Juventus und Real Madrid scheiden aus

Raphaël Varane (r.) lieferte eine sehr unglückliche Vorstellung ab.

Champions League: Juventus und Real Madrid scheiden aus

Raphaël Varane (r.) lieferte eine sehr unglückliche Vorstellung ab.
Foto: AFP
Sport 07.08.2020

Champions League: Juventus und Real Madrid scheiden aus

Zwei große Namen des europäischen Clubfußballs sind am Freitag im Achtelfinale der Champions League gescheitert.

Manchester City hat Champions-League-Rekordsieger Real Madrid aus dem Wettbewerb geworfen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola gewann im Achtelfinal-Rückspiel am Freitagabend gegen die Königlichen mit 2:1 und verteidigte damit den 2:1-Sieg aus dem Hinspiel vor 163 Tagen. Im Viertelfinale in Lissabon treffen die Citizens am 15. August (21 Uhr) auf Olympique Lyon.


Bayern Munich's German midfielder Joshua Kimmich shouts during a friendly football match between German Bundesliga's FC Bayern Munich and French Ligue 1's Olympique de Marseille (OM) in Munich, southern Germany, on July 31, 2020, in preparation of the upcoming 2020-2021 season. (Photo by CHRISTOF STACHE / AFP)
Der FC Bayern will das Triplé
Nach 149 Tagen Pause aufgrund der Corona-Pandemie erfolgt der Restart in der Fußball-Champions-League. Es finden zunächst die noch auszutragenden Achtelfinalduelle statt.

Für Zinédine Zidane endete im Etihad-Stadion von Manchester eine beeindruckende Serie. Als Real-Trainer hatte der Franzose zuvor die Champions League bei drei Siegen (2016 bis 2018) nie nicht gewonnen, wenn er die Chance dazu hatte.

Beiden Real-Gegentoren gingen eklatante Fehler von Abwehrspieler Varane voraus. Sterling (9.') und Gabriel Jesus (68.) trafen für City, Benzema (28.') gelang der zwischenzeitliche Ausgleich.

Cristiano Ronaldo macht es spannend

Italiens Serienmeister Juventus Turin hat ebenfalls das Finalturnier der Champions League verpasst. Die Mannschaft des zweifachen Torschützen Cristiano Ronaldo gewann das Achtelfinal-Rückspiel gegen Olympique Lyon am Freitagabend zwar mit 2:1, doch das Auswärtstor ließ am Ende die Gäste jubeln. Denn im Hinspiel hatten sich die Franzosen vor der Corona-Zwangspause am 26. Februar mit 1:0 durchgesetzt.

Depay brachte Lyon in der 12.' mit einem Foulstrafstoß in Führung - und war beim Ausgleich der Italiener kurz vor der Pause der Pechvogel, als er den Ball in der Mauer stehend an die Hand bekam. Cristiano Ronaldo glich per Handelfmeter aus (43.'). Mit einem 20-Meter-Hammer (60.') belebte der Portugiese die Hoffnungen der Turiner noch einmal - doch das erlösende dritte Tor für die Mannschaft von Trainer Maurizio Sarri fiel nicht.


Schiedsrichter Laurent Kopriwa
/ Fussball Luxemburg, Barrage, Relegation BGL Ligue / Ehrenpromotion, Saison 2017-2018 / 25.05.2018 /
FC Victoria Rosport - UN Kaerjeng 97 / 
Stade Achille Hammerel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Fußball-Schiedsrichter Kopriwa sorgt sich
FIFA-Schiedsrichter Laurent Kopriwa leitet wieder Testspiele. Doch er ist sich nicht sicher, ob er auf internationaler Ebene zum Einsatz kommen wird.

In der vorigen Saison der Königsklasse war Juve im Viertelfinale an Ajax Amsterdam gescheitert. Die defensivstarken Franzosen von Trainer Rudi Garcia stehen im Viertelfinale der Königsklasse damit vor der nächsten Bewährungsprobe.   


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Atalanta erstmals im Achtelfinale
Das Achtelfinale der Champions League ist komplett. Als letztes Team qualifizierte sich Atletico Madrid. Atalanta Bergamo gelang Ungewöhnliches.
Atalanta's players celebrate a goal during the UEFA Champions League group C football match between FC Shakhtar Donetsk and Atalanta BC at the Metallist stadium in Kharkiv on December 11, 2019. (Photo by Sergei SUPINSKY / AFP)
Juventus siegt trotz Ronaldo-Rot
Cristiano Ronaldo kassiert seinen ersten Platzverweis im 154. Champions-League-Spiel und Titelverteidiger Real Madrid startet souverän.
Juventus' Portuguese forward Cristiano Ronaldo reacts after receiving a red card during the UEFA Champions League group H football match between Valencia CF and Juventus FC at the Mestalla stadium in Valencia on September 19, 2018. (Photo by JAVIER SORIANO / AFP)
FC Sevilla entzaubert Manchester United
Sechs Teams stehen bereits im Viertelfinale der Champions League: Am Dienstag lösten die AS Rom und der FC Sevilla ihr Ticket. Die Spanier schalteten keinesfalls unverdient Manchester United aus, während auch Shakhtar Donezk ausgeschieden ist.
Wissam Ben Yedder (r.) war der Mann des Spiels in Manchester.